Das Thema Basel hat sich für Fink erledigt.

© APA/HERBERT NEUBAUER

Bundesliga
04/21/2017

Basel sagt Austria-Trainer Fink ab

Die Austria muss sich vorerst keine Sorgen um einen Abgang von Trainer Thorsten Fink machen.

von Alexander Strecha

Jetzt ist es fix: Austria-Sportdirektor Franz Wohlfahrt muss sich (zumindest vorübergehend) keine Gedanken mehr zur Trainerfrage machen. Denn der FC Basel präsentierte Raphael Wicky als neuen Coach ab der kommenden Saison, gleichzeitig eine Absage an Thorsten Fink, der ein heißer Kandidat und vergangene Woche zu Gesprächen in Basel war.

Wohlfahrt erfuhr die Neuigkeit vom KURIER, wollte das Thema aber nicht weiter kommentieren. „Weil es für mich ohnehin eine Nebensache war. Und eine Entscheidung von Basel möchte ich nicht kommentieren.“

Tags zuvor bei der offiziellen Begehung der Generali Arena hatte Wohlfahrt noch bestätigt, dass er in seiner Funktion als Sportdirektor natürlich sämtliche Eventualitäten im Blick hat. „Natürlich mache ich mir Gedanken, aber die behalte ich für mich bzw. werden sie intern besprochen.“ Bei diesem Event gab Trainer Thorsten Fink bereits zu, dass er seit seinem Kurztrip in die Schweiz keinen Kontakt mehr mit dem FC Basel gehabt hatte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.