Die Austria überrollte Sturm Graz.

© APA/ERWIN SCHERIAU

Bundesliga
02/18/2017

Austria demontiert enttäuschende Grazer

In Graz wurde den Fans über weite Strecken wenig geboten, am Ende drehte die Austria auf.

Die Wiener Austria hat sich in der Tabelle an Sturm Graz vorbeigesetzt: Mit einem 4:0-Schützenfest gegen Sturm Graz kletterten die Wiener auf den dritten Tabellenrang. Viel Gegenwehr setzten ihnen die Grazer dabei allerdings nicht entgegen. Die Treffer für die Gäste aus Wien erzielten Alexander Grünwald (60.), Lukas Rotpuller (88.), der kurz zuvor eingewechselte Kevin Friesenbichler (90.+2) und schließlich Felipe Pires (90.+6)

----------------------------------------------

Bundesliga:

Rapid - Admira 0:0
Mattersburg - WAC 2:1
Altach - St. Pölten 1:2

Tabelle
-----------------------------------------------

Über weite Strecken sahen die knapp 9000 Zuschauer in Graz ein schwaches Spiel. Weil Sturm im Ballbesitz zu überhastet und zu inkonsequent agierte, sahen sich die Wiener vor allem in Halbzeit eins nie wirklich unter Druck. Die aufregendste Szene vor der Pause war ein Foul an Raphael Holzhauser an der Strafraumgrenze - die Austria reklamierte Elfmeter, ein Freistoß wäre die richtige Entscheidung gewesen. Schiedsrichter Markus Hameter verwehrte den Veilchen beides.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Grazer ein wenig gefährlicher, es war aber die Austria, die zum Treffer kam. Nach einem katastrophalen Ballverlust des schwachen Grazer Neuzugangs Martin Ovenstad landete der Ball bei Alexander Grünwald, der den Ball unbedrängt unter die Latte hämmerte. In der Schlussphase mussten die Grazer offensiver agieren, ließen den Gästen dabei jedoch zunehmend Raum für Angriffe.

In der 88. Minute erhöhte Lukas Rotpuller per Kopf die Führung für die Austria verdient auf 2:0. Der kurz zuvor eingewechselte Kevin Friesenbichler stellte in der zweiten Minute der Nachspielzeit auf 3:0. Den Schlusspunkt der Grazer Demütigung setzte Felipe Pires: Sein Treffer zum 4:0 in der sechsten Minute der Nachspielzeit besiegelte die Niederlage und den Sprung der Veilchen auf Tabellenrang drei.

Sturm Graz 0:4 Austria Wien

Graz, Merkur-Arena, 8.989 Zuschauer, SR Hameter

Tore: 0:1 (60.) Grünwald, 0:2 (88.) Rotpuller, 0:3 (92.) Friesenbichler, 0:4 (96.) Pires

Sturm: Lück - Koch, Spendlhofer, Schulz, Lykogiannis - Jeggo - Huspek (62. Atik), Hierländer, Ovenstad (68. Chabbi), Schmerböck (80. Horvath) - Alar

Austria: Hadzikic - Larsen, Rotpuller, Filipovic, Martschinko - Serbest, Holzhauser - Venuto (82. Tajouri), Grünwald (93. Mohammed), Pires - Kayode (90. Friesenbichler)

Gelbe Karten: Koch, Schulz bzw. Martschinko, Serbest, Larsen, Rotpuller

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.