Sport 14.03.2012

Brier und Wiesberger starten in Europa-Hauptsaison

Nach den Millionen-Turnieren der World-Golf-Championship-Serie treten ab Donnerstag wieder Österreichs Topspieler auf der European Tour in Aktion.

Markus Brier und Bernd Wiesberger bestreiten ab Donnerstag die mit einer Million Euro dotierten Open de Andalucia im Aloha Golfclub in Marbella, mit denen die europäische Festlandsaison beginnt.

Der spanische Designer-Kurs aus den späten 1970er Jahren fordert vor allem Präzision vom Abschlag. "Die meisten Par 4 sind eher kurz. Wichtig ist es, mit den Eisen und dem Dreier-Holz den Ball gut auf dem Fairway zu platzieren. Danach muss man mit kurzen Eisen die Grüns erreichen und versuchen, seine Birdie-Chancen zu nutzen", erklärt Brier, worauf es auf dem Par-72-Kurs ankommt, um ein tiefes Score zu erreichen.

Der Wiener weiß, wovon er spricht, war er doch 2008 in Marbella bereits Achter. "Ich fühle mich wohl. Schön wäre, würde wieder einmal eine Woche voll aufgehen", meinte Brier, der zuletzt in den turnierfreien Wochen vor allem das Fitness-Training forciert hat. Topstar der Veranstaltung ist der kanadische Major-Sieger Mike Weir (Masters-Gewinner 2003), der eines seiner seltenen Gastspiele auf der European PGA-Tour gibt.

Erstellt am 14.03.2012