Bregenz bangt nach Heimklatsche um HLA-Halbfinale

Der einstige Serienmeister Bregenz muss in dieser Saison der Handball Liga Austria (HLA) sogar um den Halbfinal-Einzug bangen.


Der einstige Serienmeister Bregenz muss in dieser Saison der Handball Liga Austria (HLA) sogar um den Halbfinal-Einzug bangen. Die Vorarlberger kassierten am Samstag eine 23:31-Heimniederlage gegen Tabellenführer Krems und weisen nach vier Niederlagen im Meister-Play-off schon vier Punkte Rückstand auf Platz vier auf.

"Das tut sehr weh, das war eine ordentliche Klatsche", meinte Bregenz-Trainer Roland Frühstück. Zusätzlich verschärft hat die Lage für die Bregenzer der 24:22-Heimerfolg von Linz gegen Hard. Titelverteidiger Margareten feierte einen ungefährdeten 30:21-Sieg daheim gegen Innsbruck. "Das war ein Ausrufezeichen. Wir haben zum ersten Mal in dieser Saison die gesamten 60 Minuten konzentriert gespielt", analysierte Manager Thomas Menzl zufrieden.

(KURIER) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?