Sport
19.10.2017

Boxerin kassiert Ohrfeige für provokanten Kuss

Mikaela Lauren sorgte während der Pressekonferenz vor einem Kampf für einen Eklat anderer Sorte.

So eine Pressekonferenz vor einem Boxkampf kann schon nervig sein. Da stehen sich dann zwei mit Testosteron vollgepumpte Männer gegenüber, schauen sich böse an und versprechen einander eine denkwürdige Tracht Prügel. Das Ganze ähnelt dann der Begegnung zweier knurrender Kampfhunde, deren Auseinandersetzung nur zwei Leinen im Weg stehen.

Es ist ja nicht so, dass sich die boxenden Damen im Vorfeld geschweige denn während eines Kampfes etwas schenken. Sie wissen ebenso wie die männlichen Kollegen zu gut, wie frau ihre Gegnerin am besten provozieren kann.

So standen sich bei einer PK vor dem WM-Kampf im Weltergewicht im norwegischen Stokke die Gastgeberin Cecilia Braekhus und ihre schwedische Kontrahentin Mikaela Lauren gegenüber, sahen sich ganz lang ganz tief in die Augen. Dann folgte ein Kuss und eine Ohrfeige und das damit zusammenhängende abrupte Ende der Pressekonferenz.