Sport
17.08.2017

Beachvolleyball-EM: Schwaiger/Schützenhöfer weiter

Ausgeschieden sind Vize-Weltmeister Alexander Horst und Julian Hörl, Clemens Dopplers Ersatzmann.

Stefanie Schwaiger und Katharina Schützenhöfer haben in ihrem dritten EM-Match den dritten Sieg gefeiert. Das ÖVV-Duo siegte gegen die Schweizerinnen Nina Betschart/Tanja Hüberli, denen sie bei der EM in Wien im Sechzehntelfinale noch unterlegen waren, mit 2:0 (17,14) und stiegen damit als Gruppensieger direkt ins Achtelfinale auf.

Im Gegensatz dazu mussten Lena Plesiutschnig/Teresa Strauss im lettischen Jürmala die Segel streichen. Die für diese EM formierte Paarung verlor gegen die Polinnen Kinga Kolosinska/Jagoda Gruszczynsk mit 0:2 (-9,-15). Ebenfalls ausgeschieden sind Martin Ermacora/Moritz Pristauz, wobei sich Ermacora Bändereinrisse im rechten Knöchel zuzog und rund vier Wochen pausieren muss.

Die Zwischenrunde sowie die Achtelfinali werden sowohl bei den Damen als auch bei den Herren am Freitag gespielt. Auf die beiden ÖVV-Herrenteams warten schwierige Aufgaben. Seidl/Winter bekommen es mit den Spaniern Pablo Herrera/Adrian Gavira, Kunert/Dressler mit den topgesetzten Polen Bartosz Losiak/Piotr Kantor zu tun. Die Gegnerinnen von Schwaiger/ Schützenhöfer standen zunächst nicht fest.

Horst/Hörl out

Ausgeschieden sind Vize-Weltmeister Alexander Horst und Julian Hörl, Ersatzmann für den an den Knien angeschlagenen Clemens Doppler. Horst/Hörl hatten zwar am Mittwoch ihr Auftaktmatch 2:1 gewonnen, mit einem 0:2 (-17,-14) gegen die Russen Stojanowskij/Jarsutkin landeten sie aber nur auf dem letzten Gruppenplatz. Das bedeutet den geteilten 25. Endrang.