Sport
27.11.2017

Basketball: Debakel für Österreich gegen Deutschland

WM-Qualifikation: Österreichs Herren müssen in Schwechat eine bittere Niederlage gegen den Erzrivalen hinnehmen.

Das lange Warten auf einen Sieg gegen Deutschland nahm für Österreichs Basketballer auch am Montagabend kein Ende. Die Truppe von Teamchef Matthias Zollner kassierte in der Qualifikation zur WM 2019 (Gruppe G) eine 49:90-Niederlage - die zweite nach der in Serbien am vergangenen Freitag. Damit bleibt der Sieg in der EM-Qualifikation im Jahr 1969 der vorerst letzte in einem Bewerbsspiel gegen den großen Nachbarn.

Von Beginn taten sich die Gastgeber im Multiversum Schwechat schwer gegen die aggressive Defense der Deutschen, die in dieser Quali mit einem stark verjüngten Team auftreten. Nur acht Punkte für die Zollner-Truppe nach dem ersten Viertel sprechen Bände. In derselben Tonart ging es bis zur Halbzeitpause weiter. Die Deutschen bauten ihren Vorsprung auf 20 Zähler aus (21:41).

Die Geschichte der letzten beiden Spielabschnitte ist schnell erzählt: Während die Österreicher in der Halle die Lampen ausschossen, nützten die Gäste ihre Chancen und bauten ihre Führung kontinuierlich aus. Am Ende waren es plus 41 für die Deutschen und so etwas nennt man in Basketball ein Debakel.