Hände hinter dem Kopf: So sieht man Spieler der Philadelphia 76ers derzeit häufig.

© Deleted - 761490

Basketball
12/02/2014

76ers steuern auf NBA-Negativ-Startrekord zu

Die Philadelphia 76ers sind mit 17 Niederlagen in die Saison gestartet. Eine fehlt noch auf die Negativ-Bestmarke.

Die Philadelphia 76ers steuern dem Negativ-Startrekord in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA entgegen. Das in dieser Saison noch sieglose Team verlor am Montagabend (Ortszeit) gegen Meister San Antonio Spurs mit 103:109 und kassierte die 17. Niederlage hintereinander. Verlieren die 76ers noch ein Spiel, wäre die Negativ-Bestmarke der New Jersey Nets aus der Saison 2009/10 egalisiert.

Am Mittwoch spielt Philadelphia gegen die Minnesota Timberwolves. Bei einer Niederlage und einer weiteren Pleite am Freitag gegen Oklahoma City Thunder hätte Philadelphia eine neue Negativ-Bestmarke aufgestellt.

Die Spurs konnten sich bei ihrem Sieg sogar erlauben, ihre Stars Tim Duncan und Tony Parker zu schonen. Kawhi Leonard rückte dafür in die Rolle des Topscorers. Er steuerte 26 Punkte bei und holte sich zehn Rebounds. San Antonio ist nach dem achten Sieg in Folge Fünfter der Western Conference, im Osten ist Philadelphia abgeschlagener Letzter.

NBA-Ergebnisse vom Montag

Philadelphia 76ers - San Antonio Spurs 103:109
Washington Wizards - Miami Heat 107:86
Utah Jazz - Denver Nuggets 101:103
Los Angeles Clippers - Minnesota Timberwolves 127:101

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.