© REUTERS

Sport
09/11/2012

Andy Murray triumphiert bei US Open

Der schottische Olympiasieger ringt den Serben Novak Djokovic in fünf Sätzen nieder. Es ist sein erster Major-Titel überhaupt.

Der schottische Tennisprofi Andy Murray hat am Montagabend (Ortszeit) das Finale der US Open in New York gewonnen. Für die 25-jährige Nummer drei des Turniers war es zugleich der erste Sieg bei einem Grand-Slam-Turnier überhaupt. Murray setzte sich im Herren-Finale nach 4:54 Stunden mit 7:6(10),7:5,2:6,3:6,6:2 gegen den als Nummer zwei gesetzten Titelverteidiger Novak Djokovic aus Serbien durch.

Olympiasieger Murray gelang damit im fünften Anlauf der erste Sieg bei einem Major-Turnier nach Finalteilnahmen in New York (2008), Melbourne (2010, 2011) und in Wimbledon vergangenen Juli. Bei durchgehend starkem Wind holte Murray den ersten Satz nach 87 Minuten im Tiebreak und nahm Djokovic auch den zweiten Satz ab.

Murray beißt sich zurück

Der gleichaltrige Serbe kämpfte sich jedoch ins Spiel zurück und ließ Murray in den nächsten beiden Sätzen kaum eine Chance. Doch Wimbledon-Finalist Murray zeigte mentale und spielerische Stärke, nahm Djokovic im Entscheidungssatz drei Aufschlag-Games ab und beendete die Partie mit seinem zweiten Matchball. Mit dem Turniersieg ist der Schotte um 1,9 Millionen Dollar (1,49 Mio. Euro) reicher.

US-Open-Sieger seit 1995

1995: Pete Sampras ( USA) - Andre Agassi (USA) 6:4,6:3,4:6,7:5

1996: Pete Sampras (USA) - Michael Chang (USA) 6:1,6:4,7:6

1997: Patrick Rafter (AUS) - Greg Rusedski (GBR) 6:3,6:2,4:6,7:5

1998: Patrick Rafter (AUS) - Mark Philippoussis (AUS) 6:3,3:6,6:2,6:0

1999: Andre Agassi (USA) - Todd Martin (USA) 6:4,6:7,6:7,6:3,6:2

2000: Marat Safin (RUS) - Pete Sampras (USA) 6:4,6:3,6:3

2001: Lleyton Hewitt (AUS) - Pete Sampras (USA) 7:6,6:1,6:1

2002: Pete Sampras (USA) - Andre Agassi (USA) 6:3,6:4,5:7,6:4

2003: Andy Roddick (USA) - Juan Carlos Ferrero ( ESP) 6:3,7:6,6:3

2004: Roger Federer (SUI) - Lleyton Hewitt (AUS) 6:0,7:6(3),6:0

2005: Roger Federer (SUI) - Andre Agassi (USA) 6:3,2:6,7:6(1),6:1

2006: Roger Federer (SUI) - Andy Roddick (USA) 6:2,4:6,7:5,6:1

2007: Roger Federer (SUI) - Novak Djokovic (SRB) 7:6(4),7:6(2),6:4

2008: Roger Federer (SUI) - Andy Murray (GBR) 6:2,7:5,6:2

2009: Juan Martin Del Potro (ARG) - Roger Federer (SUI) 3:6,7:6(5),4:6,7:6(4),6:2

2010: Rafael Nadal (ESP) - Novak Djokovic (SRB) 6:4,5:7,6:4,6:2

2011: Novak Djokovic (SRB) - Rafael Nadal (ESP) 6:2,6:4,6:7(3),6:1

2012: Andy Murray (GBR) - Novak Djokovic (SRB) 7:6(10),7:5,2:6,3:6,6:3

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

  • Hintergrund

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.