Gostkowski (3) sorgte für die Entscheidung im Topspiel.

© Reuters/David Butler II

Patriots gewinnen Topspiel gegen Denver
11/25/2013

Patriots gewinnen Topspiel gegen Denver

Zur Pause lagen die Broncos 24:0 vorne, New England drehte die Partie.

Die New England Patriots haben am Sonntag das Topspiel der National Football League (NFL) gegen die Denver Broncos gewonnen. Nach einer eindrucksvollen Aufholjagd setzten sich die "Pats" noch mit 34:31 nach Verlängerung durch, nachdem Denver zur Pause bereits 24:0 voran gelegen war. Einen derartigen Halbzeit-Rückstand hatten in den vergangenen 50 Jahren zuvor nur fünf Teams wettgemacht. Für die Entscheidung sorgte Kicker Stephen Gostkowski, der 1:55 Minuten vor Ende der Verlängerung ein Field Goal aus 31 Yards Entfernung erzielte.

Die Vorgeschichte, wie bereits der gesamte Spielverlauf, kurios. Die Patriots müssen ihren zweiten Overtime-Ballbesitz beim vierten Versuch und vier verbleibenden Yards aufgeben und entscheiden sich für einen Punkt. Das Return-Team von Denver ist uneins, wer den Ball returnen soll, berührt den herabfallenden Ball (wodurch der das Leder "frei" für beide Teams wird) und Pats-Defensive-Back Nate Ebner begräbt das Spielgerät unter sich. Zwei Spielzüge später darf Gostkowski das Spiel zugunsten der Hausherren entscheiden. "Was für ein verrücktes Spiel mit einem lustigen Ende", kommentierte der Matchwinner nach seinem entscheidenden Kick.

Patriots-Quarterback Tom Brady, der sich im 14. Karriere-Duell mit Peyton Manning zum zehnten Mal durchsetzte, warf drei Touchdown-Pässe und erzielte 344 Yards Raumgewinn. Für New England war es im elften Saisonspiel der achte Sieg. Denver musste dagegen die zweite Niederlage hinnehmen.

Highscores und Seltenheiten

Ebenfalls die zweite Saisonniederlage setzte es für die Kansas City Chiefs. Vor eigenem Publikum lieferte die bislang überragende Chiefs-Defense die schwächste Leistung der Saison, weshalb letztlich auch eine stark verbesserte Offensive die 38:41-Heimpleite gegen die San Diego Chargers nicht verhindern konnte.

Der kälteste Spielort des Tages lag einmal mehr in Wisconsin. Im Lambeau Field von Green Bay kämpften sich die heimischen Packers ohne Superstar gegen Aaron Rodgers gegen die Minnesota Vikings um MVP Adrian Peterson heroisch zurück in die Partie, nur um nach Ablauf der Overtime mit einem in der NFL mehr als seltenen 26:26-Remis dazustehen.

St. Louis Rams - Chicago Bears 42:21 New York Giants - Dallas Cowboys 21:24 Arizona Cardinals - Indianapolis Colts 40:11 Oakland Raiders - Tennessee Titans 19:23 Houston Texans - Jacksonville Jaguars 6:13 Miami Dolphins - Carolina Panthers 16:20 Kansas City Chiefs - San Diego Chargers 38:41 Green Bay Packers - Minnesota Vikings 26:26 n.V. Detroit Lions - Tampa Bay Buccaneers 21:24 Cleveland Browns - Pittsburgh Steelers 11:27 Baltimore Ravens - New York Jets 19:3 New England Patriots - Denver Broncos 34:31 n.V.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.