Oberwarts Quincy Diggs

© DIENER / M.Filippovits/Michael Filippovits, DIENER

Basketball
05/29/2016

ABL-Finale: Oberwart hat den ersten Matchball

Die Gunners führen nach dem 72:68 gegen Wels in der Finalserie mit 2:0.

Wer soll die Oberwart Gunners auf dem Weg zum zweiten Meistertitel und dem ersten Double in der Klubgeschichte stoppen?

Der WBC Wels scheint dazu nicht in der Lage. Nach dem 82:75-Sieg zum Auftakt der Finalrunde haben die Gunners auch das zweite Heimspiel mit 72:68 gewonnen. Ein Sieg fehlt noch, um die perfekte Saison mit dem Titel zu beenden. Der regierende Cupsieger kann den ersten Matchball in Wels verwandeln (Dienstag, 19.30).

Die Gunners übernahmen im Hexenkessel der Oberwarter Sporthalle von Beginn an das Kommando, spielten schnell und aggressiv, das einzige Problem vor der Pause war die schwache Ausbeute vom Freiwurf (nur 3 von 11). Trotz dieser miserablen Quote führte die Chougaz-Truppe zur Pause mit 34:30. Auch nach dem 3. Viertel (56:49) und 2:30 Minuten vor dem Ende (67:59) schien schon alles gelaufen. Im Finish ließ aber die Konzentration bei den Hausherren nach, leisteten sich zu viele unnötige Ballverluste und Wels kam noch einmal gefährlich nahe heran. 10 Sekunden vor dem Ende der Partie führte Oberwart denkbar knapp mit 70:68. Georg Wolf verwandelte zwei Freiwürfe und machte damit den Sack zu. Die besten Werfer beim 72:68-Erfolg waren Jackson (17 Punkte), McNealy (13) und Diggs (11). Bei WBC Wels konnte in der Offensive nur Davor Lamesic (17) mithalten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.