Und der Begriff "(du) Opfer" ist uralt.
Bild: Wahlplakat eines Wiener Bezirkspolitikers im Jahr 2015

© Maximilian Zirkowitsch

Wien-Wahl
09/15/2015

Kandidat wirbt mit "Du Opfa, gib Stimme"

Der Wien-Wahl hat seine nächste skurrile Note: Im 15. Bezirk setzt ein Kandidat auf Satire.

von Stefan Schett

Maximilian Zirkowitsch, der bei der Wien-Wahl an 54. Stelle für die SPÖ-Bezirksvertretung kandidiert, bezeichnet sich auf Facebook selbst als "Die Stimme der Zugezogenen in #RH5H". Dementsprechend versucht er mit Straßen-Slang, Wähler zu gewinnen. Auf einem Wahlplakat wirbt er mit "Fünfhaus, du Opfa, gib Stimme!" und zeigt seinen Bizeps.

"Bezirkowitsch" gibt sich auf Facebook bewusst humorvoll. Als seine Interessen gibt er - neben sozialer Arbeit - Satire, Enten, Stracciatella und Schokomüsli an. Ob er mit einem Wahlkampf wie diesem ein paar "Opfas" anziehen kann, wird spannend.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.