© undefined

Special Challenge
08/28/2015

Flüchtlinge hoffen auf Verständnis, ernten stattdessen Hass

Der Hass gegenüber Flüchtlingen will einfach nicht aufhören und jetzt werden selbst Helfer beleidigt.

von Nadina Nakicevic

Die ‚Scheißausländer‘ sollen wieder zurück in ihr Land." Viele Menschen hegen solch eine Einstellung gegenüber Flüchtlingen die nach Österreich kommen und hier Zuflucht suchen. Es ist erschreckend wie herzlos manche Bürger Österreichs reagieren und immer gleich alle „Ausländer " in einen Topf werfen.Den Immigranten wird von etlichen Menschen nicht ein Hauch von Verständnis für ihre Situation entgegengebracht.

Man muss sich doch nur einmal in die Lage dieser Menschen hineinversetzen. Keiner dieser Emigranten flieht freiwillig, verlässt freiwillig seine gewohnte Umgebung, seine Heimat, seine ganze Familie. Sie nehmen einen mehr als nur gefährlichen Weg auf sich, was gerade erst der Fall der 71 Flüchtlinge, die im Schlepperauto gestorben sind, gezeigt hat. Angekommen in Österreich denken viele sie wären endlich in Sicherheit, können ein neues Leben beginnen, doch stattdessen wird ihnen von etlichen Seiten Hass, Rassismus und Unverständnis entgegengebracht.

Es gibt sie allerdings noch. Die Menschen die versuchen zu helfen, die keinen Wert auf die Hautfarbe oder Herkunft legen. Doch selbst die Helfenden werden angegriffen, beleidigt und aufs übelste beschimpft. Da stellt sich mir die Frage: „ In was für einer Welt leben wir denn bitte, wo selbst Bürger die nur Gutes tun wollen verbal attackiert werden?“ Es ist klar, dass jeder Mensch eine eigene Meinung bezüglich eines solchen heiklen Themas hat, und dies ist auch vollkommen in Ordnung. Aber solch einen Hass gegen Flüchtlinge zu hegen, die fliehen weil das Leben in ihrer Heimat nicht mehr möglich ist, das ist ganz und gar nicht in Ordnung. Denn Hasskommetare bringen in jener Situation niemanden weiter, weder die Flüchtlinge noch die Bürger.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.