ski-wm-news 10.02.2017

Kirchgasser in Kombination hinter Holdener und Gisin Dritte

Michaela Kirchgasser hat die zweite Medaille für den ÖSV bei den Alpinski-Weltmeisterschaften in St. Moritz geholt. Die Salzburgerin musste sich am Freitag in der Kombination nur den beiden Schweizerinnenn Wendy Holdener und Michelle Gisin geschlagen geben. Sofia Goggia (ITA) und Ilka Stuhec (SLO) schieden aus. Lara Gut trat nach einem Sturz im Einfahren mit Verdacht auf eine Verletzung nicht an.

Für die WM-Debütantinnen im österreichischen Team lief der Bewerb nicht nach Wunsch. Ricarda Haaser verbesserte sich nach einer verpatzten Abfahrt im Slalom immerhin noch auf den neunten Platz, Speed-Spezialistin Christine Scheyer belegte Rang 13. Rosina Schneeberger schied nach der ersten Slalom-Zwischenzeit aus.

Die Schweizer Weltcup-Gesamtsiegerin und Favoritin Lara Gut war beim Einfahren zum Kombinations-Slalom gestürzt. Gut wurde mit Verdacht auf eine Verletzung im linken Knie mit einem Motorschlitten ins Zielgelände gebracht und von dort mit dem Helikopter weiter transportiert. Über den Grad einer eventuellen Verletzung war vorerst nichts bekannt, ihr droht aber sogar das WM-Aus und das vorzeitige Saisonende. "Es sieht definitiv nicht gut aus. Es werden Untersuchungen gemacht. Es ist definitiv das Knie und das Knie ist nicht gut", sagte der Schweizer Damen-Cheftrainer Hans Flatscher. Zu einem möglichen Abfahrtsstart am Sonntag meinte er: "Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass das möglich ist."

( Agenturen , fls ) Erstellt am 10.02.2017