ski-wm-news
07.02.2017

Kasache Khuber erlitt instabile Fraktur im Halsbereich

Der am Dienstag im Abfahrtstraining der Herren bei den alpinen Ski-Weltmeisterschaften in St. Moritz nach dem Rominger-Sprung gestürzte Kasache Martin Khuber hat eine instabile Fraktur im Halsbereich erlitten. Der 25-Jährige befindet sich laut Auskunft des Rennarztes in stabiler Verfassung. Er wurde in das Spital nach Chur überstellt und noch am Abend operiert.