ski-wm-news
02/19/2017

Erwartungen in St. Moritz mit 150.000 Zuschauern übertroffen

Mit rund 150.000 Zuschauern während der zwei Wochen der 44. alpinen Ski-Weltmeisterschaften in St. Moritz sind die Erwartungen des Organisationskomitees von angepeilten 140.000 übertroffen worden. "Es war eine rundum gelungene WM", sagte OK-Chef Hugo Wetzel auf der Abschluss-Pressekonferenz am Sonntag.

Er habe immer gesagt, es brauche zum guten Gelingen Schweizer Erfolge und gutes Wetter und beides sei eingetroffen, meinte Wetzel. "Keine Frage, es war eine großartige WM, wir hatten beinahe immer gutes Wetter und wie erwartet viel Sonne. Es wurde exzellente Arbeit geleistet und die sportlichen Leistungen waren auf außerordentlich hohem Niveau. Ich bin sehr glücklich", sagte Gian Franco Kasper, der Präsident des Internationalen Skiverbandes (FIS).

Der Zuschaueransturm habe ihn überrascht, weil St. Moritz doch weit weg von den Zentren liege. "Überragend, ein einzigartiges Skifestival." Mit Athleten aus 76 Nationen am Start sei auch ein neuer Rekord bei Alpinski-Weltmeisterschaften aufgestellt worden. Bei der Schlussfeier nach der Medaillenzeremonie für den Herren-Slalom wurde am Nachmittag die FIS-Flagge an Aare übergeben, das 2019 Austragungsort der nächsten WM ist.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.