ski-wm-news
02/14/2017

Erstes offizielles Skirennsport-Regelheft an FIS übergeben

Im Rahmen der 44. Alpinski-WM in St Moritz ist das erste offizielle Regelheft des Alpinskisports feierlich an die FIS übergeben worden. Am 26. Februar 1930 hatte der Internationale Skiverband im Rahmen des XI. Skikongresses in Oslo die Alpine Disziplin mit den Bewerben Abfahrt und Slalom beschlossen. Das daraus folgende erste offizielle Regelheft galt bis vor kurzem aber als verschollen.

Mehr als sechs Jahre hatte u.a. der Kitzbüheler OK-Chef Michael Huber, der auch Vorsitzender des Subkomitees für Alpine Regeln in der FIS ist, international und mit einigen Partnern danach gesucht. Gefunden wurde es schließlich in einer alten Ausgabe des Jahrbuches des Schweizerischen Akademischen Skiclubs "Der Schneehase".

Vor der Alpinen WM-Kombination fand im Kulm Country Club von St. Moritz die Übergabe dieses ersten Abdruckes und somit die Rückgabe an die FIS statt. FIS-Präsident Gian Franco Kasper nahm persönlich ein Exemplar entgegen und bezeichnete das Dokument als wesentlichen Beitrag zur Bewahrung der Geschichte des Alpinen Skirennsports.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.