© ORF III/Peter Meierhofer

Romy
03/03/2020

Birgit Denk

Bei "Denk mit Kultur" täte eine ROMY gut hinpassen.

von Christoph Silber

Im KURIER nannte man es mal „die früheste Late-Night-Show im deutschsprachigen Raum“: Denk mit Kultur“ auf ORFIII mit Namensgeberin Birgit Denk. Bei ihr quatschen Persönlichkeiten aus dem Großraum Kultur zwanglos, was vor allem an der Gastgeberin liegt, die gepflegt mundartig mit der bunt durcheinander gewürfelten Gästeschar schwadroniert. Da kommt viel Gscheites und Tiefgründiges heraus. Dazu wird aber viel gelacht und vor allem musiziert. Es ist gemütlich ohne anbiedernd zu sein – gäbe es die Sendung nicht, man müsste sie – inklusive Denk – erfinden.

Jubiläum

Birgit Denk, 1971 in Hainburg geboren, ist eigentlich ausgebildete Sozialpädagogin. Sie arbeitete in diesem Beruf auch bis 2006, u. a. in einer Wohneinrichtung für psychisch Kranke in Wien. Seit 2000 ist sie auch Sängerin, Texterin, Moderatorin und, nona, Sendungsgestalterin – so gerechnet, feiert die Dialektmusikerin ein denkwürdiges Jubiläum von 20 Jahren. Da würde eine ROMY sehr gut passen – mit dieser Frau täten auch bei der Denk zuhaus im Burgenland die beiden Amadeus (Awards) gut auskommen.