© Servus TV/Wieser

Romy
03/03/2020

Andreas Moravec

Der 37-Jährige macht sich im Vorabend von ServusTV zum "Quizmaster".

von Christoph Silber

Aufgrund der Konkurrenz durch die Zeit im Bild" haben das viele für ein unmögliches Projekt gehalten. Aber Andreas Moravec hat es mit der Vorabend-Show Quizmaster“ bei ServusTV zu erstaunlicher Reichweite gebracht - wovon andere im Quizsegment in Österreich nur träumen können. Am 20. Jänner konnte er 223.000 Seher begrüßen, sein bisheriger Bestwert. Dieser Erfolg - „Quizmaster“ wächst kontinuierlich weiter - ist hart erarbeitet.

1982 in Wien geboren, verlief der Karriereweg des in Klosterneuburg wohnhaften TV-Moderators nicht von Anfang an geradlinig: den Abschluss an einer HAK habe er vorrangig der Hartnäckigkeit seiner Eltern zu verdanken. Er selbst hätte, wie er rückblickend meint, die Schule „am liebsten  geschmissen“. An der nächsten Haltestelle verweilte er nur kurzfristig, denn den väterlichen Kinderbuchverlag zu übernehmen war für Andreas Moravec nach einigen Schnuppermonaten keine zukunftsträchtige Option. 

Pizza für alle

Doch eben während dieser Zeit im Verlagsgeschäft entdeckte er seine Liebe zum Radio. Eigens aufgenommene Demo-Bänder, verpackt in Pizza-Kartons (Moravec: „Mein naiver Gedanke war, dass die Bewerbungen so besser auffallen“), wurden verschickt. Und siehe da: Party-FM biss ab bzw. an und bot Moravec eine kleine Sendefläche an. Das war 2004.

Bereits ein Jahr später werkte er bei KroneHit, ab 2007 kamen Jobs als TV-Moderator hinzu. Der Privatsender ATV erkannte das Tele-Talent von Moravec und holte ihn 2009 ins Moderatoren-Team. In den darauffolgenden Jahren stieg der Jungvater (sein Sohn kam 2019 zur Welt) bei ATV zur vielzitierten „Allzweckwaffe“ auf, moderierte Sendungen wie „ATV life“,  „Der große Österreich-Test“ oder „Andi extrem“. 

Eine erste ROMY-Nominierung und einige ATV-Events später, wurde Moravec im Jahr 2017 von ServusTV abgeworben, wo er als Moderator der Vorabend-Show einen beeindruckenden Quotenhöhenflug einleitete.