© ATV/Frank

Romy
03/03/2020

Meinrad Knapp

Das Info-Urgestein des Privatfernsehens besticht mit Kenntnis und Witz.

von Christoph Silber

Man kann es so formulieren: Seit dem Kampf um die Bundespräsidentschaft 2016 herrscht Dauerwahlkampf in Österreich. Stets aus kritischer Distanz und für ATV verfolgt von Meinrad Knapp. Nur jetzt, bei der ROMY-Wahl, steckt er mitten drin.

Der 45-Jährige ist so etwas wie das Info-Urgestein des privaten Rundfunks in Österreich. Und ohne Zweifel hat man über die Jahre bei ATV einen eigenen, mitunter ironischen Stil geprägt, der das Warten auf Ergebnisse, vernünftige Antworten oder die nächste Nachricht massiv verkürzt. Das hat sich bewährt, wie die Quoten zeigen und das gilt erst recht für das Jahr 2019, das Österreichs Innenpolitik auf den Kopf stellte.

Das konnte aber alles einen Knapp zwar überraschen, aber nicht erschüttern.

Ibiza-Edition

 

Er moderiert bereits seit dem terrestrischen Sendestart von ATV im Jahr 2003 die Nachrichten „ATV Aktuell“ (19.20 Uhr). Im Wechselspiel mit Politikexperten Thomas Hofer sowie Meinungsforscher Peter Hajek analysiert der studierte Politikwissenschaftler jeden Sonntagabend in „ATV aktuell: Die Woche“ (22.20) die innenpolitische Lage. Klare Aussagen gemixt mit feinem Humor sind zum Markenzeichen geworden sind. Die Fülle an Sendungen komplettiert nun auch am Freitag „ATV aktuell: der Talk“ auf Puls24 (16 Uhr/23.45 ATV2, Sa. 0.20/ATV).

Und zu all dem kommen dann auch noch die Wahlkampf- und Wahlabend-Einsätze samt Höhepunkt am Jahresende 2019: die Schnellschuss-Aktion der Jahresrückblick "Politjahr 2019: die Ibiza-Edition“.

Morgenstund

Der 1974 in Wien geboren Knapp machte schon mit 14 erste Moderationsversuche, seine Medienlaufbahn begann er aber bei Ö3, danach war er unter anderem beim Radiosender 88,6. Beim Vorgängersender von ATV präsentierte er den Late-Night-TalkKnapp nach Ladenschluss“. Mit der großen Live-Diskussion „ATV Meine Wahl“ zur Nationalratswahl 2008 war er erstmals erfolgreich im Team mit Sylvia Saringer im Polit-Talk-Einsatz.

Neben seinen TV-Einsätzen muss Knapp ein munteres Kerlchen sein – nicht nur wegen des Nachwuchses zuhause. Beim Privatradio Kronehit moderiert er werktags ab fünf Uhr früh die Morningshow "Guten Morgen Österreich" gemeinsam mit Anita Ableidinger.