Romy
26.02.2018

KURIER ROMY 2018 im Zeichen von Romy Schneider

Am 7. April kürt das Publikum wieder seine beliebtesten Stars aus Film und Fernsehen. Das Publikumsvoting ist eröffnet. Ganz besonders gewürdigt wird diesmal auch die Namensgeberin des Preises.

Die KURIER ROMY geht in die 29. Runde. Ab sofort werben 31 Publikumslieblinge aus Film und TV in sechs Kategorien um die Gunst des Publikums. In Anwesenheit einiger Nominierter wurden heute im Grand Hotel Wien die Nominierten für die KURIER ROMY-Gala 2018, die am 7. April stattfindet, bekanntgegeben. Damit ist auch das Publikumsvoting eröffnet, es läuft bis zum 23. März.

KURIER-Herausgeber Helmut Brandstätter freute sich bei der Pressekonferenz am Montag über "eine ausgesprochen positive Angelegenheit in einer bedrückend negativen Zeit." Während in den sozialen Medien oft Shitstorms den Ton angeben, sei die Publikumswahl bei der KURIER ROMY dagegen eine Wohltat. "Die ROMY ist zentraler Bestandteil der Markenidentität des KURIER und ein wichtiges Event für unseren Sender Schau TV," sagte Brandstätter. Der Film- und Fernsehpreis sei auch ein Bekenntnis für Film und Fernsehen im deutschsprachigen Raum.

Für KURIER-Geschäftsführer Thomas Kralinger verbindet der Preis Generationen, "spricht Teenager genauso an wie ältere Menschen und erfreut sich nach wie vor größter Beliebtheit". Nach dem Rekordvoting im Vorjahr mit 180.000 Stimmen erwartet man heuer eine neuerliche Steigerung und hofft auf einen "Zweier" vor dem Voting-Ergebnis.

Die glanzvolle Verleihung der KURIER ROMY findet am 7. April in der Wiener Hofburg statt und wird ab 21.10 Uhr wieder live auf ORF 2 übertragen. Zwei Tage vor der offiziellen Gala werden von der KURIER ROMY Akademie Film- und Fernsehschaffende in den verschiedenen Fachkategorien ausgezeichnet. Diese kleinere Gala wird erstmals prominent in einem der beiden ORF-Hauptsender zu sehen sein (am 6. April um 21 Uhr aufORF2).

Zu Ehren von Romy Schneider

Die 29. KURIER ROMY am 7. April in der Wiener Hofburg steht ganz im Zeichen ihrer Namensgeberin Romy Schneider. Die Stars des Abends und auch der ORF (TV-Programm siehe unten) würdigen die legendäre Schauspielerin, die Ende September ihren 80. Geburtstag gefeiert hätte.

ROMY-ErfinderRudolf Johnbezeichnete sich selbst bei der Pressekonferenz als "Fan von Romy Schneider", sie sei die einzige wirkliche internationale Diva aus dem deutschsprachigen Raum gewesen. Daher sei eine "damals schon weltberühmte Schauspielerin" für den von ihm erfundenen Fernsehpreis Pate gestanden, "und kein Onkel wie beim Oscar"(die Statuette der Academy Awards erhielt ihren Spitznamen legendärerweise angeblich, weil er eine hohe Repräsentantin an ihren Onkel Oscar erinnerte). "Warum heißt die ROMY eigentlich nicht 'Rudi‘'?“, wurde John gefragt. Der lächelte verschmitzt und räumte ein, dass sein Name wahrscheinlich nicht so gut gezogen hätte.

ORF-Programmdirektorin Kathrin Zechner verwies auf einen entsprechenden Romy-Schneider-Schwerpunkt im ORF mit einer komplett neuen Doku (Details siehe unten). Schneider, die "als selbstbestimmt, aber auch verletzlich beschrieben" worden sei, wurde 1938 "in eine schreckliche Zeit hineingeboren", sagte Zechner. Anlässlich des Gedenkjahres der Republik werde man auch daran erinnern.

Die Kooperation mit dem KURIER bezeichnete Zechner als "ersprießliche Ehe über viele Jahre hinweg". Das dies "keine Zwangsehe" sei, sehe man daran, dass der ORF jedes Jahr bei der Berichterstattung mehr aufbiete.

Aller guten Dinge sind drei, betonte im Rahmen des Kick-Off das ORF-Moderatorenduo Katharina Straßer und Andi Knoll. Sie werden zum dritten Mal hintereinander durch die glanzvolle Gala in der Wiener Hofburg führen.

Debüts bei den Nominierungen

2018 ist aber auch das Jahr vieler Premieren. Unter anderem stehen Murathan Muslu, Verena Altenberger, Joseph Hannesschläger, Helmfried von Lüttichau, Thomas Stipsits, Nadja Bernhard, Claudia Reiterer, Ulrike Folkerts, Georg Friedrich, Anne Will oder Jan Böhmermann zum ersten Mal auf der Nominierungsliste.

Bilder: Alle Nominierten

Die Nominierten für die ROMY 2018

1/30

In der Kategorie Schauspielerin Kino / TV: Nina Proll (Anna F***ing Molnar)

Pia Hierzegger (Die Notlüge/ORF)

Julia Koschitz (Am Ruder/ZDF)  

Verena Altenberger (Die Beste aller Welten)  

Aglaia Szyszkowitz (Die Wunderübung)  

Schauspieler Kino/ TV: Juergen Maurer ("Harri Pinter, Drecksau")  

Elyas M’Barek (Fack Ju Göhte 3)  

Georg Friedrich (Helle Nächte)  

Florian David Fitz (Kästner und der kleine Dienstag / ORF, ARD)  

Murathan Muslu (Anna F***ing Molnar, Vorstadtweiber)

Schauspielerin Serie: Patricia Aulitzky (Lena Lorenz / ZDF))  

Hilde Dalik (Vorstadtweiber)

Gerti Drassl (Vorstadtweiber)

Ulrike Folkerts (Tatort: Kopper/ARD)

Maria Happel (Soko Donau)

Schauspieler Serie: Joseph Hannesschläger (Die Rosenheim-Cops)  

Christian Tramitz (re.) und Helmfried von Lüttichau (Hubert & Staller)

Gerhard Liebmann (Tatort: Der Tod ist unser ganzes Leben)

Heino Ferch (Spuren des Bösen – Wut)

Andreas Lust (Schnell ermittelt, Casting)

Information: Nadja Bernhard  

Corinna Milborn  

Claudia Reiterer  

Sylvia Saringer  

Anne Will  

Show/Unterhaltung: Jan Böhmermann (Neo Magazin Royale, ZDF neo)

Michael Niavarani („Romeo und Julia“, ServusTV)

Kai Pflaume (Klein gegen groß, Wer weiß denn sowas)  

Ruth Moschner (Grill den Profi, Vox)  

Thomas Stipsits (Kabarettgipfel)

Neben der erstmals nominierten Altenberger rittern in der Kategorie "Beliebteste Schauspielerin Kino/TV-Film" noch die auch im Vorjahr Nominierten Pia Hierzegger und Julia Koschitz sowie Nina Proll und Aglaia Szyszkowitz um die Gunst des Publikums. Bei den männlichen Kollegen kann neben Muslu und Friedrich auch für Florian David Fitz und Elyas M'Barek gestimmt werden, die beide bereits eine ROMY zu Hause haben. Ebenfalls auf der Liste findet sich heuer Juergen Maurer.

Heftige Filmtitel

An den Nominierungen lässt sich übrigens ablesen, dass es offenbar einen gewissen Trend zur expliziten Sprache in Filmiteln gibt. M'Barek geht mit "Fack you Göhte 3" ins Rennen, Proll und Muslu mit "Anna Fucking Molnar" und den "Vorstadtweibern", sowie Maurer mit "Harri Pinter, Drecksau".

Nominiert in der Kategorie beliebtester Schauspieler Serie/Reihe sind Heino Ferch, Joseph Hannesschläger, Gerhard Liebmann, Andreas Lust und das Duo Christian Tramitz und Helmfried von Lüttichau, wodurch es 30 Nominierungen, aber 31 Nominierte gibt. Als beliebteste Seriendarstellerinnen stehen Patricia Aulitzky, Hilde Dalik, ROMY-Preisträgerin Gerti Drassl, Ulrike Folkerts und Maria Happel zur Wahl.

Kritik an Lügen-Vorwurf

In der Kategorie "Information" sind mit Nadja Bernhard, Corinna Milborn, Claudia Reiterer, Sylvia Saringer und Anne Will heuer ausschließlich Frauen am Start. Bei der Vorstellung der Nominierten erinnerte Brandstätter an seine Kritik an Donald Trumps Umgang mit den Medien in der vorjährigen Gala und kritisierte, "wie schnell sich das nach Österreich durchsetzt": "Auf ein Unternehmen loszugehen, indem man sagt, die lügen generell, das werden wir nicht zulassen in diesem Land", sagte Brandstätter im Hinblick auf die FPÖ-Kritik am ORF.

In der Kategorie Show/Unterhaltung wurden neben Böhmermann auch Ruth Moschner, Kai Pflaume, Thomas Stipsits und der dreifache ROMY-Preisträger Michael Niavarani nominiert.

Die Bilder vom KURIER-ROMY-Kick-Off

Die Bilder vom ROMY-Kick-Off

1/26

Die KURIER ROMY wird am 7. April zum 29. Mal vergeben: KURIER-Herausgeber Helmut Brandstätter (mit Mikrofon) bei der Präsentation der Nominierten

Unter den diesjährigen Film- und TV-Lieblingen: Verena Altenberger, Aglaia Szyszkowitz, Andreas Lust, Patricia Aulitzky, Maria Happel, Ulrike Folkerts

"Tatort"-Star Ulrike Folkerts mit "Mr. ROMY" Rudi John

Gerhard Liebmann und Joseph Hannesschläger ("Die Rosenheim-Cops") studieren die Nominiertenliste  

Smartphone-Fotografie war die Lieblingsbeschäftigung vieler Promis

KURIER-Herausgeber Helmut Brandstätter fotografierte die anwesenden Nominierten.

Diese zogen es wiederum vor, sich selbst zu fotografieren: ...

Hier Gerhard Liebmann mit Patricia Aulitzky, Maria Happel und Andi Knoll ...

... die ROMY-Moderatoren Andi Knoll und Katharina Straßer.

Nina Proll im Gespräch mit den "KURIER News", ...

... mit KURIER-Herausgeber Thomas Kralinger ...

... und mit ORF-Programmdirektorin Kathrin Zechner.

Joseph Hannesschläger freundete sich schon einmal mit der ROMY an, ...

... genauso wie "ZiB"-Moderatorin Nadja Bernhard, ...

... Ulrike Folkerts ...

... und Kabarettist und Schauspieler Thomas Stipsits.

Juergen Maurer und Murathan Muslu kennen einander von der Serie "Vorstadtweiber"

Weitere Fotos von der ROMY-Pressekonferenz ...

Romy 2018 Pressekonferenz

Romy 2018 Pressekonferenz

Romy 2018 Pressekonferenz

Romy 2018 Pressekonferenz

Romy 2018 Pressekonferenz

Romy 2018 Pressekonferenz

Romy 2018 Pressekonferenz

Das Voting läuft von 26. Februar bis 23. März auf romy.at.

Das Voting

Das Publikum entscheidet ab heute bis zum 23. März darüber, wer sich 2018 über eine goldene Statuette freuen darf. In diesen vier Wochen kann online auf romy.at oder per Votingkarte der Österreichischen Post AG für die Stars abgestimmt werden. Nach dem Rekordvoting 2017 erwarten sich die Veranstalter heute eine neuerliche Steigerung: "Im Jahr 2017 wurden für die KURIER ROMY rund 180.000 Stimmen abgegeben. Das waren 30 Prozent mehr als im Jahr zuvor," sagte Thomas Kralinger. Die ordnungsgemäße Stimmenauszählung überwacht wiederum Notar Mag. Rupert Benedikt.

Alle Nominierten für die ROMY-Publikumspreise 2018

Schauspielerin Kino / TV

Pia Hierzegger (Die Notlüge/ORF)

Julia Koschitz (Am Ruder/ZDF)

Verena Altenberger (Die Beste aller Welten)

Aglaia Szyszkowitz (Die Wunderübung)

Nina Proll (Anna F***ing Molnar)

Schauspieler Kino/ TV

Juergen Maurer ("Harri Pinter, Drecksau")

Elyas M’Barek (Fack Ju Göhte 3)

Georg Friedrich (Helle Nächte)

Florian David Fitz (Kästner und der kleine Dienstag / ORF,ARD)

Murathan Muslu (Anna F***ing Molnar, Vorstadtweiber)

Schauspielerin Serie

Patricia Aulitzky (Lena Lorenz / ZDF))

Hilde Dalik (Vorstadtweiber)

Gerti Drassl (Vorstadtweiber)

Ulrike Folkerts (Tatort Kopper / ARD))

Maria Happel (Soko Donau)

Schauspieler Serie

Joseph Hannesschläger (Die Rosenheim-Cops)

Christian Tramitz und Helmfried von Lüttichau / Hubert & Staller

Gerhard Liebmann (Tatort: Der Tod ist unser ganzes Leben)

Heino Ferch (Spuren des Bösen – Wut)

Andreas Lust (Schnell ermittelt, Casting (Kinofilm))

Information

Nadja Bernhard

Corinna Milborn

Claudia Reiterer

Sylvia Saringer

Anne Will

Show / Unterhaltung

Jan Böhmermann (Neo Magazin Royale, ZDF neo)

Michael Niavarani („Romeo und Julia“, ServusTV)

Kai Pflaume (Klein gegen groß, Wer weiß denn sowas)

Ruth Moschner (Grill den Profi, Vox)

Thomas Stipsits (Kabarettgipfel)

Vier der aktuell Nominierten haben bereits eine goldene KURIER ROMY zu Hause: Vor über zehn Jahren (2006, 2007 und 2008) gewann Michael Niavarani den Publikumspreis drei Mal in Folge, Gerti Drassl wurde 2006 als "Shooting Star" ausgezeichnet. Florian David Fitz (2016) und Elyas M‘Barek (2014) wurde der begehrte Preis ebenfalls bereits übergeben.

Die ROMY-Gala im Zeichen von Romy Schneider im ORF und bei 3SAT

Romy Schneider wird auch – abseits der Statuetten – einen besonderen Platz rund um die Gala bekommen. Ausgewählte Nominierte wurden nämlich bereits vorab zu Romy Schneider befragt. Das Ergebnis ist eine Hommage der Nominierten an Romy Schneider und nur ein Teil einer intensiven ORF-Berichterstattung zu ihrer Person.

Freitag, 6.4.2018, ORF2:

21.20 Uhr KURIER ROMY Akademiepreise, Highlights der Verleihung an die Stars hinter der Kamera

Samstag, 7.4.2018, ORF2:

13.15 Uhr: "Mädchenjahre einer Königin" (Spielfilm - AUT 1954)

Mit: Romy Schneider (Viktoria), Adrian Hoven (Prinz Albert), Magda Schneider (Baronin Lehzen), Paul Hörbiger (Professor Landmann), Christl Mardayn (Herzogin von Kent), Rudolf Vogel (George, ein Lakai), Fred Liewehr (König Leopold von Belgien)

20.15 Uhr: ROMY SCHNEIDER – LA ROSE, IKONE und …..

Diese Dokumentation von Lisbeth Bischoff zeigt das faszinierende Leben der letzten Diva des 20. Jahrhunderts, deren Schönheit und tragisches Schicksal die Fantasien von Millionen beschäftigt. Rast- und ruhelos war sie auf der Suche nach Anerkennung, nach geistiger Anregung und dem familiären Glück. Romy Schneider hat über sechzig Filme gedreht –mit den berühmtesten Regisseuren ihrer Zeit, wie Claude Chabrol, Orson Welles, Luchino Visconti und Andrzej Zulawski. Eindrucksvoll schildern österreichische Wegbegleiter die Faszination von Romy Schneider.

21.10 Uhr: KURIER ROMY2018 - Der Österreichische Film- und Fernsehpreis

Live-Übertragung aus der Wiener Hofburg

23.20 Uhr: Der Swimmingpool (Thriller - ITA / FRA 1969)

Romy Schneider, Alain Delon, Jane Birkin und Maurice Ronet verstricken sich am Pool im vermeintlichen Paradies in eine tragische Vierer-Beziehung. Die Romy Statuette der Romy-Verleihung hat in diesem Film ihr Vorbild.

Sonntag, 08.04.2018, 3SAT

10.05 Uhr: Die Live-Übertragung der KURIER ROMYGala wird im Sendegebiet Österreich, Deutschland und Schweiz zeitversetzt gezeigt.

Die KURIER ROMY-Juroren

Die Vorauswahl über all jene, die auf der Nominiertenliste stehen, traf eine Jury aus Fachjournalisten, die seit Dezember mehrfach getagt hat: KURIER ROMY-Gründer Rudolf John (Jury-Vorsitz Publikumspreise und Akademiepreise), Julia Pühringer (tele, Skip), Angelika Hager (Ressortleiterin Gesellschaft bei profil), Frido Hütter (mehrfacher Kulturjournalist des Jahres, Kleine Zeitung, Graz), Horst-Günther Fiedler (Chefredaktion von tv-media), Johannes Bruckenberger (Stv. Chefredakteur APA), Christoph Hirschmann (Chefredakteur der Tageszeitung Österreich), Dietmar Pribil (Leitung kurier.tv), Christoph Silber (KURIER Medien-Ressort).