Romy
04.03.2013

Hans Sigl

"Der Bergdoktor" heilt bei den Sendern Quoten-Wunden. Dafür ist Hans Sigl für die Goldene ROMY nominiert.

Eine Berg- und Talfahrt der Emotionen erleben regelmäßig die Protagonisten in "Der Bergdoktor". Doch Dr. Martin Gruber alias Hans Sigl behält bei noch so spektakulären Fällen am Fuße des Wilden Kaisers die Nerven. Das österreichische Publikum liebt Serie, die für ORF (und ZDF) eine sichere Bank ist.

Hans Sigl, geboren 1969 im steirischen Rottenmann, absolvierte von 1990 bis 1993 eine Ausbildung als Schauspieler und Sänger am Tiroler Landestheater. Es folgten Theater-Engagements in Innsbruck,Freiburg und Bremen (Bremer Shakespeare Company). 1993/1994 stand dann Sigl für den Murnberger-Streifen "Ich gelobe" erstmals vor der Kamera. Es folgten zahlreiche Auftritte in Fernsehserien und TV-Movies. Von 2003 bis 2006 war Sigl schließlich als Ermittler Andreas Blitz in "SOKO Kitzbühel" in einer Serienhauptrolle im ORF und ZDF zu sehen. Nach dem Ausstieg zeigte Hans Sigl, dass er auch anders kann. In "Zodiak" (2007), "Schuld und Unschuld" (2007) oder "Das Geheimnis des Königssees" (2007) übernahm er Hauptrollen. Nebenbei trat er auch mit seinen Soloprogrammen "Das Letzte" und "Feiner Abend" auf. Beide Stücke hatte er selbst verfasst.

Seit 2008 ist Hans Sigl als "Der Bergdoktor" in ORF und ZDF zu sehen. Die jüngste, sechste Staffel (Start 10.1.2013) erreichte im ORF Rekordwerte jenseits der 800.000 Zuseher.

2010 kehrt der Vielbeschäftigte mit dem Satire-Talk „Hintze und Sigl“ auch wieder auf die Live-Bühne zurück und geht heuer schon ins vierte Jahr.

Seit Anfang 2013 bildet Hans Sigl zudem gemeinsam mit Brigitte Theile das Moderatorenduo von "Freitag auf d'Nacht" im BR (23.00).