Zum Skizirkus nach Kitzbühel

Warum es sich lohnt zum Hahnenkammrennen nach Kitzbühel zu reisen.

Wer für’s Hahnenkamm-Rennen spontan nach Kitzbühel will und noch keine Unterkunft hat, muss nicht verzweifeln. "Geheimtipp" für Übernachtungen ist das Schloss Münichau, verrät der Tourismusverband Tirol. „Da wissen wir, dass es aktuell noch Zimmer gibt, allerdings gilt eine Mindestaufenthaltsdauer von fünf Nächten.“ Dafür hat man gleich die Gelegenheit, in einem richtigen Schloss zu schlafen. Und in den fünf Tagen wird bestimmt niemandem langweilig, denn das Programm ist dicht:

Wer die Spannung der Streif mit etwas weniger Trubel erleben möchte, wohnt am besten einem Abfahrttraining bei. Dienstag, Mittwoch und Donnerstag (22.-24.1) um jeweils 11.30 Uhr. Im Kitzbühehler Sportpark trifft sich am Freitag (25.1) um 18. 30 Uhr, wie jedes Jahr, die Prominenz um das bekannte Promi-Eishockeyspiel auszutragen. Im Anschluss daran gib'ts die 22. Weißwurstparty beim Stanglwirt mit hoher Promidichte und einem Eintritt ab sage und schreibe125 Euro. Etwas günstiger ist der Eintritt zur Kitz'n Glamour Party am selben Abend. Ab 110 Euro kann man eine glamuröse Party mit 2000 Gästen im Hotel Grand Tirolia. Mit internationaler Star-Gast-Besetzung, Fashion Shows und Live-Musik. Geballte Prominenz aus aller Welt gibt's bei der Kitz Charity Trophy am Samstag um 14 Uhr - unmittelbar nachdem sich die Profis auf die Streif gewagt haben. Am Abend kann man um 18.30 Uhr der großen Siegerehrung im Zielgelände beiwohnen. Ab 19 Uhr präsentiert Rosi Schipflinger in ihrer ruskalen Hütte das bekannte Schnitzelessen. Wer mit der Prominenz Schnitzel essen will, muss allerdings 150 Euro Eintritt zahlen. Etwas günstiger kommt man im Kitzhof in den Genuss. Dort findet die Hahnenkamm-Hummer-Party, zu Musik der 70er und 80er, statt. Eintritt ab 59 Euro. Im Hotel zur Tenne findet ab 22 Uhr die Kitz Live Night  Afterraceparty statt. Eintritt 50 Euro.

Kitzbühel abseits der Streif

(KURIER / cka, sog) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?