© Getty Images/iStockphoto/FrankvandenBergh/iStockphoto

Reise
08/13/2019

Wohin in Spanien? Geheimtipps der Einheimischen

Stadt, Land, Küste: Diese Reiseziele würden Spanier für einen Urlaub auf der iberischen Halbinsel empfehlen.

Ibiza? Mallorca? Kennt fast jeder. Zumindest aus den Schlagzeilen. Für ausländische Urlauber ist es nicht einfach, weniger bekannte aber umso attraktivere Ziele in Spanien zu finden. Das Ferienhausportal HomeAway hat deshalb 6.000 spanische Familien nach ihren Lieblingsorten gefragt. Drei Kategorien wurden abgefragt: Städtereisen, ländliche Ziele, Küstenorte. Hier die besten Empfehlungen:

Fischerdorf auf Menorca

Mit 30 Prozent der Stimmen setzte sich das Fischerdorf Fornells auf der Baleareninsel Menorca an die Spitze der Küstenreiseziele. Mit seiner vier Kilometer langen und teils bis zu zwei Kilometer breiten Bucht ist der 500-Seelen-Ort an der Nordküste Menorcas ein Paradies für Wasserratten.

Top 5 an der spanischen Küste

  1. Fornells (Menorca)
  2. Chiclana de la Frontera
  3. Peñíscola (Castellón)
  4. Ribadesella (Asturien)
  5. Combarro (Galizien)

Küstenstadt Gijón

In der Rubrik "bestes urbanes Reiseziel" wählte mehr als ein Viertel der befragten spanischen Familien die Küstenstadt Gijón im Norden Spaniens zum Sieger. Die größte Stadt Asturiens ist bekannt für seine Seefahrtsvergangenheit und das urige Fischerviertel Cimadevilla.

Top 5 Städte

  1. Gijón (Asturien)
  2. Sevilla (Andalusien)
  3. Córdoba (Andalusien)
  4. A Coruña (Galizien)
  5. Girona (Katalonien)

Katalonisches Bergdorf

Als bestes ländliches Familienreiseziel setzte sich mit 35 Prozent der Stimmen das mittelalterliche Bergdorf Torla in Katalonien gegen seine Mitbewerber durch, das sich vor imposanter Kulisse der Pyrenäen erhebt und als das Eingangstor zum Ordesa-Nationalpark gilt.

Top 5 auf dem Land

  1. Torla (Aragonien)
  2. Grazalema (Cádiz)
  3. Berlanga de Duero (Kastilien-León)
  4. Frías (Kastilien-León)
  5. El Barco de Ávila

Was attraktiv macht

Die entscheidenden Kriterien bei der Wahl der familienfreundlichsten Reisziele in Spanien waren Aspekte wie die Sicherheit und Sauberkeit am Strand sowie die Wasserqualität aber auch die Instandhaltung der Ortschaften und Städte, attraktive Fußgängerzonen und das Vorhandensein von Erholungs- und Speisemöglichkeiten sowie eine ruhige Umgebung flossen in die Bewertung mit ein.