Reise
20.06.2018

Venedig verbietet Kanus und Paddelboote in den Kanälen

Außerdem sollen Aufseher künftig das Verhalten von Touristen auf dem Markusplatz kontrollieren.

Die Gemeinde Venedig will die Kontrollen in der Lagunenstadt intensivieren. Bürgermeister Luigi Brugnaro kündigte außerdem eine Verordnung an, mit der Kanus und Paddelboote in den Kanälen Venedigs verboten werden.

"Wir planen eine strenge Verordnung, mit der wir Kanus, Paddelboote und andere Boote, die für den Strand in Ordnung sind, im Stadtzentrum verbieten", sagte der Mitte-Rechts-Bürgermeister laut lokalen Medien.

Touristen unter Beobachtung

Die Gemeinde startet auch eine Aktion, mit der die Besucher dazu aufgerufen werden, sich in der Stadt respektvoll zu verhalten. "EnjoyRespectVenezia" lautet der Name der Kampagne, die Touristen über Verbote informiert und Informationen über die Stadt liefert. Ab dem 13. Juli sollen Aufseher auf dem Markusplatz eingesetzt werden. Sie sollen Touristen Auskunft geben und zugleich für korrektes Verhalten und Sauberkeit auf dem Platz sorgen.