© Tripadvisor

Reise
02/23/2017

Top 10: Die schönsten Strände weltweit

Sandgeflüster und Meeresrauschen versprechen die beliebtesten Strände der Welt.

Der perfekte Strand sieht für jeden anders aus, bei den Travellers Choice Awards entscheidet die Meinung der Masse. Und die ist groß: Millionen von Tripadvisor-Bewertungen sind für das Endergebnis verantwortlich. Die Top 10 weltweit:

10. Galapagos Beach - Tortuga Bay,
Galapagos Inseln
, Ecuador

Die Bucht liegt im Nationalpark und ist nur durch eine Wanderung zu erreichen. Belohnt werden die Strapazen mit atemberaubenden Anblicken von Riesenschildkröten, Leguanen und flugunfähigen Kormoranen. Dabei werden klassische Beach-Aktivitäten direkt zur Nebensache.

9. Strand von Elafonissi,
Kreta
, Griechenland

Man muss durch das flache Wasser waten, um den Strand mit den roten Korallenspuren auf der Wasseroberfläche zu erreichen. Tipp eines Users: "Das Wasser ist super klar wie auf den Bahamas. Der Sand schimmert wirklich pink. Wenn man Richtung Sanddüne rechts entlangläuft, hat man einen viel schöneren Blick." Aud der kleinen "Hirsch-Insel gibt es zudem ein Naturschutzgebiet mit einem Lehrpfad, der verschiedenen Pflanzen zeigt. Wer mehr als Meer sehen will, sollte einen Abstecher zum kleinen weißen Kloster unternehmen. Der Legende nach sollen sich die Treppen bei jedem, der diese mit reinem Gewissen betritt, in Gold verwandeln.

8. Radhanagar Beach, Havelock Island,
Indien

An diesem Strand des Ritchie's Archipels der Andamanen spielt die "7" eine besondere Rolle, denn dies ist die Nummer des beliebten Beach. Alle Strände werden durchnummeriert, so dass eine Verwechslung kaum möglich ist. Auf Havelock Island reicht der fast unberührte Wald knapp bis ans Meer. Eine Besonderheit: es sind keine Palmen, sondern Padauk-Bäume, die der Umgebung ihr außergewöhnliches Ambiente verleihen und die User verzaubern: "Ein wirklich schöner Strand. Als wir dort waren, konnte man kilometerweit spazieren gehen, ohne jemanden zu treffen." Wer lieber abtauchen möchte, ist hier gut versorgt, Scuba Diving ist auf der Insel beliebt.

7. Playa Norte, Isla Mujeres, Mexiko (Yukatan-Halbinsel)

Wer glaubt, schaukeln sei nur für Kinder, der irrt: An der Playa Norte laden verschiedene Beach-Bars dazu ein, den Drink in einer der vielen Schaukeln zu genießen und den Blick über das klare Wasser gleiten zu lassen. Tagsüber können Reisende hier vielleicht eine Schildkröte oder einen anderen Meeresbewohner entdecken. Wer sich gerne kulturell und sportlich zugleich betätigen möchte, der sollte einen Besuch des beeindruckenden Unterwasser-Museums einplanen.

6. La Concha Beach,
San Sebastian
, Spanien

Der 1,5 Kilometer lange muschelförmige Strand in San Sebastian, der Kulturhauptstadt 2016, gilt als einer der schönsten Stadtstrände Europas. Eine tolle Aussicht auf die malerische Bucht mit der Insel Santa Clara in der Mitte erhalten Reisende von den Hügeln Monte Urgull und Monte Igeldo. San Sebastian ist außerdem ein kulinarisches Mekka, unbedingt probieren sollte man die Pintxos.

5. Siesta Beach, Siesta Key, Florida

Wer eine der beiden Brücken zum Siesta Beach überquert, erreicht einen Ort mit allen Annehmlichkeiten. Neben Picknick-Plätzen, Strandkiosk und Sanitäranlagen finden Sportbegeisterte Volleyballfelder und Tennisplätze, die Kleinen freuen sich über einen schattigen Spielplatz. Sonntags lädt der Siesta Drum Circle zum Chillen ein.

4. Playa Paraiso, Cayo Largo,
Kuba

Früher beliebt bei Piraten, heute ein Lieblingsplatz der Sonnenanbeter, der Playa Paraiso auf Kuba.

3. Eagle Beach, Palm/Eagle Beach, Aruba

Divi-Divi-Bäume, die mit dem Wind wachsen, Meeresschildkröten und Sand so fein wie Staubzucker sind nur einige Attribute, die Reisende vom Eagle Beach träumen lassen. Wer es sportlich mag: Die Insel ist nur rund 32 Kilometer lang und auch mit dem Fahrrad zu erkunden, ansonsten locken Wassersport-Aktivitäten jeglicher Art.

2. Grace Bay, Providenciales, Turks- und Caicosinseln

Sand bis hinter den Horizont, dieses Gefühl kommt laut der TripAdvisor-Community auf, wenn man Grace Bay betritt. Von Ende Januar bis Anfang April lassen sich hier nordatlantische Buckelwale erspähen. Es lohnt sich, die Insel auch abseits des Strands zu erkunden: Ruinen der Baumwoll-Plantagen sowie eine Caicos Conch-Farm laden zu Besichtigungen ein.

1. Baia do Sancho, Fernando de Noronha,
Brasilien

Die weltweite Nummer eins ist nicht leicht zu erreichen, aber wenn der etwas schwierige Abstieg erstmal geschafft ist, werden die Strandläufer mit durchsichtig anmutendem Wasser und weichem Sand belohnt. Schön zum Schnorcheln und Tauchen, tummeln sich doch bunte Fische und gerne auch mal Meeresschildkröten relativ nah am Ufer.