Reise
02.12.2016

Silent Spa in Laa an der Thaya

Im Weinviertel wurde die beliebte Therme um einen Premium Spa erweitert.

Die Stadtgemeinde Laa an der Thaya im nördlichen Weinviertel hat ein neues touristisches Wahrzeichen: In 17 Monaten hat die VAMED ein neues, exklusives Refugium geschaffen, mit sakralen Stilelementen, mit einzigartigen, stimmungsvollen Räumen der Ruhe und mit einem individuellen, persönlichen Service. Das neue Resort trägt den Namen Silent Spa und ist der dritte Erweiterungsschritt der Therme Laa. 21 Millionen Euro wurden am Standort investiert. Am 1. Dezember haben Niederösterreichs Landeshauptmann Erwin Pröll, Ernst Wastler, Vorstandsvorsitzender der VAMED AG, und Brigitte Ribisch, M.A., Bürgermeisterin von Laa, das Silent Spa offiziell eröffnet.

Mit seinem gesundheitstouristischen Premium-Angebot ist das Spa das erste seiner Art in Österreich. Man will damit gezielt Menschen ansprechen, die bewusst einen ganzen Tag Auszeit und Entschleunigung suchen. Das Zentrum des aus vier Ellipsen bestehenden Spa dominiert ein zehn Meter hoher Turm in historischem Ornament-Stil. Rund um den Turm bilden begehbare Wasserwelten aus zwei Thermal- und Sole-Becken, Kaskadenbrunnen, Ruheoasen und Reflecting-Pools, ein exklusiver Sauna- und Treatment-Bereich sowie ein neues Restaurant einen großzügig angelegten Rückzugsort. 160 Gäste können hier Kraft tanken und zur Ruhe kommen.