Ein Modellbild der AIDAprima.

© AIDA & Partnership Design

Kreuzfahrt
02/13/2014

Imposante Ozeanriesen der neuen Generation

Zwei neue Mega-Schiffe mit Bordsprache Deutsch drängen auf den Markt: Mein Schiff 3 und AIDAprima. Sie überraschen mit Klangraum, 25-Meter-Pool, überdachtem Beach Club sowie Kabinen mit Wintergarten.

von Ingrid Bahrer-Fellner

Der Trend zu Seereisen ist ungebrochen: 21,3 Millionen Kreuzfahrt-Fans weltweit waren 2013 auf Meeren unterwegs, in Österreich belief sich die Anzahl der Gäste im Jahr 2013 auf mehr als 125.000 – und es werden immer mehr.

Die Reedereien sind durch diese Zahlen beflügelt, lassen immer mehr neue Schiffe bauen und überraschen mit innovativen Ideen. Die Norwegian Getaway (4000 Passagiere, bietet u. a. Hochseilgarten und fünf rasante Wasserrutschen) wurde bereits Anfang Jänner in Dienst gestellt und startet ab 8. Februar ab/bis Miami in die östliche Karibik. Costa Kreuzfahrten punkten ab Ende Oktober mit dem neuen Flaggschiff Costa Diadema, das mit Platz für 4947 Passagiere das bisher größte italienische Kreuzfahrtschiff sein wird. Auf zwei besonders interessante Schiffe dürfen sich deutschsprachige Kreuzfahrt-Fans freuen: Mein Schiff 3 und AIDAprima.

Mein Schiff 3

Der erste Neubau der Flotte von TUI Cruises kreuzt von Ende Juni bis Ende Oktober wöchentlich ab/bis Valletta auf Malta im Mittelmeer. „Wir bieten erstmals Direktflüge ab Wien nach Valletta zu optimalen Zeiten an“, sagt Godja Sönnichsen vonTUI Cruises, „die An- und Abreise wird dadurch erheblich bequemer.“ Highlights des 2506-Passagiere- Oceanliners mit Premium-alles-inklusive-Konzept: Mehr als 80 Prozent der 1253 Kabinen haben Balkon, wer will, kann darauf mit seinen Kabinennachbarn gegen Aufpreis einen Grillabend samt Koch veranstalten. Neu ist ein 25 Meter langer Außenpool, der auch Schwimmern gerecht wird. Und die neue Sportarena wird auch als Open-Air-Kino genützt, Fußball-Fans können hier die WM in Brasilien auf Großleinwand verfolgen.
Besonders stolz ist die Hamburger Reederei auf das innovative Projekt Klanghaus. In diesem ersten Konzerthaus auf See sollen Passagiere klassische Konzerte, anspruchsvollen Jazz und multivisionelle Vorträge bei hervorragender Akustik genießen können. Das ausgeklügelte Konzept eines Klangarchitekten macht’s möglich. Auffallende Besonderheit am Heck des Schiffes ist der Diamant, der sich über zwei Decks erstreckt. Hinter dieser 167 großen Glasfassade verbergen sich Spezialitäten-Restaurants, eine Lounge mit Kaffeehaus und die Diamant Bar, in der Molekular-Cocktails kredenzt werden. Aufregenden Nervenkitzel ermöglichen die beiden „Blauen Balkone“ auf Deck 14 – von den Plattformen mit gläsernem Boden kann man 37 Meter in die Tiefe blicken.

AIDAprima

Nach dem Motto „Entdecken Sie 2015 die Kreuzfahrt neu“ schickt die Rostocker Reederei AIDA Cruiseskommendes Jahr sein Flaggschiff der neuen Generation an den Start. Zu den neuen Besonderheiten zählen etwa ein wetterunabhängiger Beach Club, das Restaurantkonzept „Kulinarische Weltreise“, 14 Kabinenvarianten (zum Teil mit Wintergarten und eigenem Sonnendeck) rasante Wasserrutschen und ein Skywalk. Buchungen für die AIDAprima, das elfte Schiff des Branchenprimus am deutschen Markt, sind schon längst möglich, die Jungfernfahrt von Japan nach Deutschland ist schon sehr gut verkauft. Völlig neu ist das Routenkonzept des 1643-Kabinen-Megaliners, der an Bord mehr Individualität, mehr Unterhaltung, mehr Platz, mehr Service und mehr Vielfalt bieten soll. AIDA Cruises ist die erste Reederei, die ganzjährig ein Schiff ab/bis Hamburg einsetzen wird. Ab 20. Juni 2015 kreuzt die AIDAprima im Wochentakt zu den Metropolen WesteuropasLondon, Paris, Brüssel und Rotterdam.

Klassische Musik auf hoher See – mit Elina Garanca & Piotr Beczala

Der Klagenfurter Veranstalter MS6 Travel & Music hat im Rahmen seiner schon zur Tradition gewordenen „Meer & Musik“-Kreuzfahrten auch heuer einen musikalischen Leckerbissen zu bieten: die berühmte lettische Mezzosopranistin Elīna Garanča und der polnische Tenor Piotr Beczala sind die Stargäste der Kreuzfahrt mit der Mein Schiff 2 von 10. bis 21. September 2014. Die Weltstars werden in Begleitung des Johann Strauss Quartetts (Mitglieder der Wiener Symphoniker) an Bord des 4*-Schiffes von TUI-Cruises drei Konzerte geben und den Gästen bei Autogrammstunden sowie Meet-&-Greet-Terminen gegenüberstehen. Die Route des 1912 Passagiere fassenden Schiffes mit Premium-Alles-Inklusive-Verpflegung führt ab Hamburg nach Zeebrugge/Belgien, Le Havre und Bordeaux (beides Frankreich), Bilbao/Spanien, Lissabon/Portugal, Cadiz und Palma de Mallorca (beides Spanien).

Buchung & Info: Ruefa, 1010 Wien, Opernring 3–5, ☎ 01/586 22 00, eMail:21014@ruefa.at, www.ruefa.at sowie in allen Ruefa Reisebüros.

Rock & Pop, Genusshandwerker, Slow Cruise und Direkt-Charter

Mehr Einzelkabinen und mehr Service für deutschsprachige Gäste gibt’s auf der neuen Britannia von P & O Cruises ab Frühjahr 2015. www.pocruises.at

MSC Kreuzfahrten bietet von 17. Mai bis 13. September Direktcharterflüge von Wien nach Genua für Abfahrten mit den Schiffen MSC Musica und MSC Lirica. Preis für Flug & Cruise ab 649 €. www.msckreuzfahrten.at

Genusshandwerker bereichern die Cruises mit der Europa 2, dem besten Kreuzfahrtschiff der Welt. So wird der syrische Koch Hanna Saliba auf der Kreuzfahrt von Dubai nach Piräus Ende April den Gästen die Vielseitigkeit der arabischen Küche mit Schwerpunkt vegetarische Speisen näherbringen. Details auf www.hl-kreuzfahrten.de

Slow Cruise nennt Costa Kreuzfahrten sein neues Konzept auf den Schiffen Costa neoRiviera und Costa neoRomantica. Im Vordergrund stehen dabei flexiblere Routen, längere Aufenthalte in kleinen Häfen, in denen an Bord regionale Spezialitäten kredenzt werden, sowie Landausflüge in kleinen Gruppen von maximal 25 Personen. www.costakreuzfahrten.at

Carnival Live bringt Weltstars des Rock & Pop, von Jennifer Hudson bis zu Bands wie Chicago und Foreigner, auf die Showbühnen von Carnival Cruise Lines – während Hafen-Stopps in Cozumel, Nassau und Catalina Island. 49 Konzerte auf acht Schiffen sind heuer geplant. Das Konzertticket kostet ab 15 €.www.carnivalcruiselines.at

Die glorreichen Sieben

Schon lange sind sie keine Pensions-"Projekte" mehr, Kreuzfahrten boomen. Jedes Jahr stechen neue Brummer in See, die noch größer, noch exklusiver und noch spezieller sind. Welche nun aber wirklich die besten sind, hat eine Jury entschieden und den achten "Kreuzfahrt Guide" veröffentlicht, in dem 87 Seeschiffe und 36 Flussschiffe ausführlich präsentiert werden.

Wir zeigen die Gewinner der sieben Kategorien:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.