Advertorial
10.11.2015

Flughäfen im Vergleich: München vs. Wien

München und Wien sind weltbekannte Metropolen und Drehkreuze der Luftfahrt. Viele der internationalen Besucher reisen mit dem Flieger an. Welcher Flughafen bietet das umfangreichere Angebot und schneidet im direkten Vergleich besser ab?

Flughafen München - moderner Airport mit vielen Service-Angeboten
Der 1992 eröffnete Münchener Franz Josef Strauß Flughafen liegt 28,5 km vom Zentrum der Landeshauptstadt entfernt und ist an das Münchener S-Bahn-Netz angeschlossen. Vom Hauptbahnhof der Landeshauptstadt ist man mit der S-Bahn in 41 bis 45 Minuten am Flughafen. Bei der Anreise mit dem Taxi sind aus der Münchener City 70 Euro fällig. Die beiden Terminals sind großzügig ausgelegt. Der Fluggast profitiert von einem zeitlich unbefristeten und kostenlosen WLAN-Zugang in den meisten Bereichen des Airports. Die angebotenen Services beinhalten Gepäckaufbewahrung, Reinigungsservice, Gebetsräume, Kinderspielflächen und Ruhekabinen. Wer mit dem Auto anreist, findet einen Stellplatz in einem der 4 Parkhäuser und 6 Tiefgaragen. Auf den Stellplätzen im Terminalbereich zahlt der Fluggast für einen Tag 30 Euro und für eine Woche 210 Euro. Selbst auf den Außenstellflächen ist der Tarif nicht gerade preiswert. Eine Woche Parken unter freiem Himmel kostet ab 59 Euro. Attraktive und günstige Park-Alternativen für den Flughafen München bietet der Parkplatzvergleich im Internet.

Nah am Zentrum, aber mit dem Charme der 70er - der Flughafen Wien
Der Wiener Flughafen ist 18 km vom Wiener Stadtzentrum entfernt und daher deutlich schneller erreichbar als der Münchener Airport. Mit dem City Airport Train dauert die Anreise aus der Wiener City nur 16 Minuten. Wer ein Taxi wählt, zahlt für die Fahrt vom Wiener Hauptbahnhof bis zum Flughafen etwa 36 Euro. Auch am Wiener Airport steht den Fluggästen Gratis WLAN ohne Zeitbegrenzung zur Verfügung. Zu den Services des Wiener Flughafens zählen Gepäckdienst, Meet and Assist Service, Kleiderreinigung und ein Büroservice. An Parkmöglichkeiten stehen dem Autofahrer neben zwei Parkhäusern Außenparkplätze und Kurzparkplätze zur Verfügung. Die Preise für das Parken am Flughafen Wien liegen je nach Parkhaus zwischen 25 und 40 Euro. Für eine Woche fallen 100 bis 174 Euro an.

Der Münchener Airport bietet das bessere Angebot
Für den Wiener Flughafen spricht die kürzere und kostengünstigere Anreise aus der Innenstadt. Auf Grund der geringeren Ausmaße des Airports sind Laufwege für Passagiere kürzer. Für den Transfer benötigt der Fluggast in Wien weniger Zeit. An beiden Flughäfen bestehen für Nachtflüge Limitierungen und Beschränkungen auf leise Maschinen. Die Terminals des Münchener Flughafens überzeugen durch ihre großzügige und helle Gestaltung. Dem Fluggast steht in München ein überaus großes Angebot an Services, Restaurants und Shopping-Möglichkeiten zur Verfügung. Auch ein modernes Informationsleitsystem trägt dazu bei, dass der Flughafen München den direkten Vergleich mit dem Wiener Airport gewinnt.