© KURIER/Karl-Heinz Jeller

freizeit Reise
01/11/2012

Extratour Myanmar: Asien wie vor 100 Jahren

Myanmar. Das einstige Burma ist das exotischste Land im Fernen Osten. 15-Tage-Reise mit Kreuzfahrt am Ayeryawadi und Badeaufenthalt am weißen Sandstrand - um 2168 Euro.

Die Männer tragen Röcke, Frauen dick aufgetragene Schminke aus Rindenpaste, Gebrauchsgegenstände sind fast alle aus Bambus und im ganzen Land stehen Tausende vergoldete Pagoden: Myanmar, das einstige britische Burma, ist dramatisch anders als das übrige Ostasien und randvoll mit Kultur- und Naturschönheiten. Selbst guten Fernost-Kennern bleibt da der Mund offen.

Asien-Spezialist Tai Pan bietet KURIER-Lesern eine Extratour in dieses mystische Land. 15 Tage zum Vorzugspreis von 2168 Euro - mit allen wichtigen Sehenswürdigkeiten, eintägiger Kreuzfahrt auf dem legendären Fluss Ayeryawadi und fünf Tagen Badeaufenthalt an der Ngapali Beach, dem schönsten Strand Myanmars.

- Yangon : In der einstigen Hauptstadt steht neben anderen fantastische Bauten wie Tempel und Kolonialhäuser auch das Wahrzeichen des Landes - die vergoldete Shwedagon-Pagode. Die Spitze der 98 Meter hohen Stupa ziert eine Goldkuppel aus 4000 Diamanten.

- Bagan: Weltwunder und UNESCO-Kulturerbe. Am Ayeryawadi-Fluss errichteten die Birmanen zwischen dem 11. und 13. Jahrhundert in einer unglaublichen Bauwut Abertausende Tempel und Pagoden. 2500 sind noch erhalten. Zum Sonnenuntergang besteigen Sie eine davon und genießen den Blick über die anderen. Ein unvergessliches Erlebnis.

- Kreuzfahrt: Von Bagan in die alte Königsstadt Mandalay fahren Sie einen Tag auf dem interessantesten Abschnitt des Ayeryawadi, der Lebensader des Landes. Tempel, Dörfer Felder ziehen vorbei. Am Fluss verkehren teils uralte, exotische Boote.

- Mandalay: Sie sehen dort unter anderem die am dicksten mit Goldplättchen belegte Buddha-Figur Myanmars, die längste Teakholzbrücke und das größte Buch der Welt (buddhistische Schriften).

- Inle See: Ein Ort voller Mystik und Besonderheiten mit 17 Pfahldörfern, schwimmenden Gärten, Tempel, und Klöstern. Die Inle-Fischer haben eine weltweit einzigartige Rudertechnik entwickelt. Sie paddeln mit einem Bein. Außerdem besuchen Sie eine Zigarren-Manufaktur, in der die burmesischen Cheroot gerollt werden und den erst vor ca. zehn Jahren entdeckten Pagoden-Komplex Indein.

Vom Inle-See fliegen Sie via Yagon zu ihrem Badeaufenthalt an der Ngapali Beach. Ihr Hotel liegt in einem tropischen Garten auf einem kleinen Hügel über dem weißen Sandstrand, mit herrlichem Ausblick auf Meer und Sonnenuntergang.

Die Zimmer sind mit Teakholzböden und Rattanmöbel eingerichtet, haben Klima, Bad, Sat-TV, Minibar und Terrasse. Rund ein halbes Dutzend kleiner Restaurants liegt in Gehweite des Hotels. Sie servieren regionale, thailändische, chinesische und europäische Gerichte.

Preis für KURIER-Leser
2168 Euro p. P. im Doppelzimmer. 80 Euro Ermäßigung bei Abflug am 18. April

Inkludiert
- Langstreckenflüge
- 5 Inlandsflüge
- 12 Nächte in Hotels der Komfortkategorie mit amerikanischem Frühstück
- Alle Eintrittsgebühren und Transfers
- Deutschsprachige Reiseleitung während der Rundreise
- Wein & Co-Geschenkgutschein im Wert von 25 Euro

Nicht inkludiert
- Visumkosten
- Reiseversicherung
- Aufzahlung auf Halbpension
- Aufpreis Einzelzimmer

Reisetermine 2012
5. bis 19. Februar,
2. bis 16. März
18. April bis 2. Mai

Info & Buchung

Tai Pan,
Buchungshotline: Tel.: 01/ 90 229 999 (täglich, auch sonn- und feiertags von 9 bis 22 Uhr) bzw. office@taipan.at

Das detailierte Programm finden Sie im unten stehenden Link

Download

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.