Reise 05.12.2011

Citytrip: Paris à la carte

© Bild: Susanne Kohn

Die Stadt an der Seine ist immer eine Reise wert. Ständig gibt es neue Möglichkeiten, sie zu erkunden. Luxuriös, trendig oder einfach nur kulinarisch.

Die Reifen rattern über das Kopfsteinpflaster. Alle Kameraobjektive am Place du Têrtre richten sich auf die zwei 2CVs, die sich den Montmartre zur Sacre Coeur hinauf quälen. Pierre Vincent, der schwarz gelockte Student/Chauffeur nimmt es gelassen, teilt auf Anfrage Prospekte aus. "Ich werde immer wieder angesprochen", erzählt er seinen Fahrgästen, die sich auf der Sightseeing-Tour durch Paris dem Nostalgie-Effekt zuliebe gerne in der "Ente" durchrütteln lassen. "4 roues sous 1 parapluie", der Name ist Programm: Vier Reifen unter einem Regenschirm. Wobei: wenn die Sonne vom Pariser Himmel lacht, dann fährt die "Ente" ganz einfach "oben ohne".

Es gibt immer neue Möglichkeiten, die Stadt der Liebe zu erkunden. Eine Fahrt auf der Seine ist an sich nichts Neues, die "Yachts de Paris" setzen der touristischen Attraktion neuerdings aber das Krönchen auf - im wahrsten Sinne des Wortes. Ab 20 Personen kann man sich dem allgemeinen Gedränge auf den Booten entziehen und die eigene Yacht chartern. Ein paar delikate Makronen aus der Traditionsbäckerei Ladurée, ein exquisiter Korb voll frischer Beeren und der Butler, der die Erfrischungen serviert zum "High Tea" - so lässt es sich aushalten, während Notre Dame, Eiffelturm und Hôtel de Ville an einem vorbeiziehen. Was man sich dabei kredenzen lässt, ist eine Frage des Geschmacks (und natürlich des Preises).

Gourmettour

Luxustour auf der Seine mit den Yachts de Paris
© Bild: Susanne Kohn

Besonders spannend ist in Paris eine kulinarische Erkundungstour. Muguet Becharat hilft Touristen dabei gerne auf die Sprünge. Im In-Viertel St. Germain des Prés zieht sie mit ihnen genussvolle Runden. Im kleinen Markt nächst der Rue du Buci greift die Gourmetführerin erfreut zu Erdbeeren mit dem "Label Rouge" (rote Marke), das qualitativ hochwertige französische Produkte kennzeichnet. Ein Hinweis, den die Gourmet-Jünger dankbar aufsaugen.

"Jeder probiert Makronen, aber nicht viele bringen es zusammen, den Geschmack rauszubringen", schwärmt Becharat in der Boutique Hugo & Victor über die verführerischen Desserts. Bei Chocolatier Jean-Charles Rochoux erhält hingegen der Sixpack mit "Chocolate-pack" neue Dimensionen. Der Patissier formt alles aus Schokolade - da ist dann auch der männliche Bauch etwas zum Reinbeißen. Kollege Patrick Roger formt ebenfalls, er wird sogar als "Rodin der Schokolade" gefeiert.

Delikat

Wer gar nicht genug von Schokolade bekommen kann, dem sei "Un dimanche à Paris" zu empfehlen: Im Restaurant neben der Boutique wird rundum mit der süßen Köstlichkeit gekocht. Gleich nebenan findet sich der nächste Geheimtipp. Im Shop von "PPP - Première Pression Provence" , der erst im April eröffnet hat, finden sich feinste Produkte aus der Provence. Tipp: Die Kreation der eigenen Mischung aus edlen Olivenölen.

Gute, neue Adressen finden sich in St. Germain des Prés natürlich auch zum Speisen. Trendig ist die Kitchen Galerie Bis, die mit einem Michelin- Stern ausgezeichnet wurde. Der Gaumenspaß startet mit "Zors d'oeuvres", einer Abwandlung der Vorspeisenhäppchen. Kreativ ist das "Le Germain" - mit einem Kino im Keller und einer Skulptur, die sich über zwei Stockwerke erstreckt.

Luxustour auf der Seine mit den Yachts de Paris
© Bild: Susanne Kohn

Einen Aperitif über den Dächern von Paris gönnt man sich in der neuen Lounge Bar "Le 7th" am Dach des Terrass Hotel im malerischen Viertel Montmartre.
Wenn sich der Tag dem Ende zuneigt, der Eiffelturm in voller Pracht erstrahlt und man erschöpft von Besichtigungen, Shopping und Shows nur noch ins Bett fallen will, findet sich auch hier der eine oder andere trendige Tipp. Im wiedereröffneten Hotel de Buci, das ganz auf 18. Jahrhundert getrimmt ist, lässt es sich im Boudoir-Zimmer in "bleu celeste" (himmelblau) himmlisch von Paris träumen ...

Infos

Luxustour auf der Seine mit den Yachts de Paris
© Bild: Susanne Kohn

Anreise Air France fliegt sieben Mal täglich von Wien nach Paris ( Charles de Gaulle), www.airfrance.at

Touren Luxuskreuzfahrt auf der Seine, ab 35 € pro Person (45 Minuten inkl. Verkostung), www.yachtsdeparis.fr - 2CV-Tour ab 19 € pro Person (30 Minuten), 4roues-sous-1parapluie.com - Gourmettour für Gruppen (5 bis 6 Personen) halbtags 220 € plus Verkostungen (zwischen 10 und 20 €),
ww.parissweetparis.com

Einkehr-Tipps St. Germain des Prés: Le Germain , Rue du Buci 25 (Bild unten); Kitchen Galerie Bis, Rue des Grands Augustins 25; Un dimanche à Paris , cours du Commerce Saint-André 8
- Monmartre: Le 7th im Terass Hotel , Rue Joseph de Maistre 12

Hotel-Tipps Die Hotelkette Maurice Hurand betreibt individuell gestaltete Hotels in Paris, darunter in St. Germain des Prés das Designhotel Artus (Zimmer ab 285 €/Nacht) und das Hôtel de Buci im Stil des 18. Jahrhunderts (ab 300 €). www.hotelsmauricehurand.com

Auskünfte Atout France in Wien, T.: 01/ 503 28 92

Erstellt am 05.12.2011