© APA/ROLAND SCHLAGER

Politik
05/07/2012

Wr. Ärztekammer: Erster roter Chef

Wechsel: AKH-Betriebsrat Thomas Szekeres folgt Walter Dorner nach.

von Patricia Haller

Die Wiener Ärztekammer hat seit Montag zum ersten Mal in ihrer Geschichte einen angestellten Arzt und Sozialdemokraten zum Präsidenten: AKH-Betriebsrat Thomas Szekeres (50) hat sich in der Vollversammlung und ihren 90 Funktionären mit 52 Stimmen gegen seinen Kontrahenten Johannes Steinhart durchgesetzt. Steinhart war der Favorit der ÖVP-nahen Liste „Vereinigung österreichischer Ärztinnen und Ärzte – Liste SteinhartDorner". Die Amtsperiode von Präsident Walter Dorner endet heute, Dienstag. Der Sozialdemokrat schaffte es mit Hilfe der drittstärksten Fraktion und der Grünen auf den Chefsessel.

Szekeres, der die Proteste im Wiener AKH gegen drohende Sparmaßnahmen organisierte, war mit einem Reformprogramm in den Wahlkampf gezogen. Seine Liste, die „Sozialdemokratischen Ärztinnen und Ärzte Liste Dr. Thomas Szekeres" konnte ihren Mandatsstand schließlich von neun auf 16 steigern.

Der Labordiagnostiker und Universitätsprofessor will „die Kammer durchlüften". Anliegen sei ihm, die Kammerbeiträge (17 Prozent des Bruttoeinkommens) zu senken. Der Aufwand der Kammer müsse sich bei gleichbleibenden Leistungen für die Mitglieder reduzieren. Gesundheitspolitisch wolle er „Kontinuität bewahren". Was die Gesundheitsreform angeht, will er aber stärker als bisher involviert sein und „auf Augenhöhe mitbestimmen".

 

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.