Politik
03.04.2012

Windböe riss Tourengeher in die Tiefe

Die Windattacke kam völlig unerwartet und schleuderte am Dachstein fünf Hobbysportler über eine Geländekante.

Ein plötzlicher Windstoß riss Montagnachmittag fünf Skitourengeher am Dachstein in die Tiefe. Dabei wurden zwei Hobbysportler schwer, drei leicht verletzt. Die fünf Personen gehörten zu einer geführten Tour mit sechs Teilnehmern aus Gosau, Bad Ischl und Wien im Alter zwischen 30 und 50 Jahren. Einen Wienerin, sie befand sich am Ende der Gruppe, kam mit dem Schrecken davon und musste zusehen, wie ihre Kollegen sieben Meter über eine Geländekante in die Tiefe gerissen wurden.

Zwei ÖAMTC-Rettungshubschrauber flogen die Verletzten in die Krankenhäuser in Salzburg und Bad Ischl.