Politik 05.12.2011

Murdochs schärfste Waffe ist seine junge Frau

Die Spontanaktion der zierlichen Chinesin und Yale-Absolventin Wendi Murdoch ist seit Dienstag auf YouTube ein Knüller.

Ohne zu zögern, schlug die 42-jährige Wendi Murdoch auf den Komiker ein, der ihren 80-jährigen Mann mit einer Schale voll Rasierschaum attackiert hatte.
Wendi Deng ist die dritte Frau des Medienmoguls. Sie stammt aus einer chinesischen Ingenieursfamilie und hat zwei Schwestern und einen Bruder. Geboren wurde sie in Jinan, aufgewachsen ist sie in der Neun-Millionen-Stadt Xuzhou. 1987 lernte das hochbegabte Mädchen einen amerikanischen Geschäftsmann kennen, der in China eine Fabrik für Kühlschränke aufbaute. Jake Cherry und seine Frau Joyce brachten Wendi Englisch bei. Nach einem Jahr brach sie ihr Medizinstudium ab und kam mit einem Studenten-Visum in die USA, wo sie mit Unterstützung der Cherrys in Kalifornien ein Wirtschaftsstudium begann.

Wendi war eine der besten Studenten und wurde an der Business School der Yale Universität aufgenommen. Nach ihrem Abschluss lernte sie Bruce Campbell kennen, den Finanzchef von Fox TV. Er bot Wendi einen Job in Hongkong an, wo sie das Fernsehbusiness lernte und bald im Murdoch-Reich für die China-Sparte zuständig war.

Wendi ist auch privat sehr zielstrebig. Ihr um 30 Jahre älterer Gönner Jake Cherry wurde ihr Liebhaber, worauf sie dessen Frau des Hauses verwies. Jake ließ sich scheiden, heiratete Wendi, die damit die Greencard bekam und den US-Pass. Doch das Glück währte nur kurz, da Wendi ihren Mann mit einflussreicheren Herren betrog.

1997 traf sie auf einer Party in Hongkong Rupert Murdoch, der sie als Dolmetscherin auf eine Geschäftsreise durch China mitnahm. 1999 wurde geheiratet. Das Paar hat zwei Töchter. In China wird Wendi Deng jetzt "Schmetter-Schwester"
genannt. Und ein Abgeordneter witzelte zu Rupert Murdoch: "Ihre Frau hat einen hervorragenden rechten Haken."

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

  • Hintergrund

( Kurier ) Erstellt am 05.12.2011