Politik 02.01.2012

Iran mit erfolgreichem Raketentest

© Bild: REUTERS

Die Regierung vermeldet, dass die Langstreckenraketen wie geplant abgefeuert worden sein. Kritik kommt aus den USA.

Die Langstrecken-Rakete vom Typ "Kader" sei wie geplant abgefeuert worden und habe vorher festgelegte Ziele im Golf erreicht, wird der stellvertretenden iranische Marine-Befehlshaber Admiral Mahmoud Moussavi von der amtlichen Nachrichtenagentur  IRNA am Montag zitiert. Demnach hat der Iran den Test seiner Langstrecken-Rakete erfolgreich abgeschlossen.

Die Militärübung im Persischen Golf, unweit der Straße von Hormuz, hatte international Besorgnis ausgelöst. Die Meerenge ist eine der weltweit wichtigsten Ölhandelsrouten. Der Iran hatte mit ihrer Blockade gedroht, sollte der Westen Sanktionen gegen die Islamische Republik ausweiten.

"Wir treten für Frieden, Sicherheit und freien Schiffsverkehr ein, nicht für die Sperrung der Straße von Hormuz", hatte Moussavi zuvor versucht die Situation zu entspannen.

 

US-Antworten

Für viele Republikaner stellt der Iran eine große Gefahr dar.
© Bild: REUTERS

Indes forderte der republikanische US-Präsidentschaftsbewerber Rick Santorum eine kompromisslose Linie gegenüber dem Irak. Falls er gewählt werde, werde er die Atomanlagen des Iran bombardieren, sofern sie nicht für internationale Inspektoren geöffnet oder abgebaut würden, verkündete er.

Amtsinhaber Barack Obama habe nicht genug dafür getan, die Iraner am Bau einer Atombombe zu hindern und die USA in einen Papiertiger verwandelt, sagte Santorum in einer Sendung des US-Senders NBC am Sonntag.

Erst am Samstag hatte Obama neue Sanktionen gegen den Iran beschlossen, um so den Druck auf das Regime in Teheran zu erhöhen.

 

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

Erstellt am 02.01.2012