© Kurier/Jeff Mangione

Politik Inland
09/30/2019

Wien: SPÖ verliert acht, Grüne holen sieben Bezirke

Wien wird bunt. Die politische Landkarte hat sich in den Bezirken deutlich geändert

von Julia Schrenk

Vom Roten Wien ist wenig übrig: Die SPÖ konnte nur elf der 23 Bezirke für sich entscheiden. Erstmals gingen sieben Bezirke an die Grünen und fünf an die ÖVP (siehe Grafik links oben).

Das beste Ergebnis in Wien erreichte die SPÖ mit 38,69 Prozent in Favoriten. Und selbst dort mussten die Roten Verluste hinnehmen – wenn auch mit einem Minus von 0,24 Prozentpunkten nur geringe.

Insgesamt hat die SPÖ in Wien in acht Bezirken den ersten Platz verloren: Wieden, Mariahilf, Neubau, Josefstadt, Alsergrund, Penzing, Hernals, Liesing.

Die beiden letztgenannten gingen an die ÖVP, die damit in insgesamt fünf Bezirken stimmenstärkste Partei wurde. In der Inneren Stadt, in Hietzing, Penzing, Döbling und Liesing. Ihr bestes Ergebnis fuhr die ÖVP in der Inneren Stadt unter Bezirksvorsteher Markus Figl ein: 34,53 Prozent.

Allerdings ging das vormals türkise Währing diesmal an die Grünen. Auch Wieden, Margareten, Mariahilf, Neubau, die Josefstadt, Alsergrund – und erstmals Hernals – wurden grün eingefärbt. Grüne Hochburg ist wie erwartet der 7. Bezirk. In Neubau stimmten 36,39 Prozent für die Grünen, das ist ein Plus von 24,29 Prozentpunkten.

Bundesweit musste die FPÖ herbe Verluste hinnehmen, in Wien konnte sie zumindest einen Erfolg verbuchen: In Simmering – dem einzigen Bezirk, in dem die Blauen den Bezirksvorsteher stellen – erreichten sie mit 22,11 Prozent der Stimmen ihr bestes Ergebnis. Das Minus von 10,83 Prozentpunkten ist aber auch dort beträchtlich.

Am zweitbesten schnitt die FPÖ in Floridsdorf, dem Heimatbezirk von SPÖ-Bürgermeister Michael Ludwig, ab – mit 20,14 Prozent. Das schlechteste Ergebnis für die FPÖ gab es in Neubau: 6,39 Prozent.

Die Neos erreichten ihr stärkstes Ergebnis – wie die ÖVP – in der Inneren Stadt: 15,43 Prozent. Der Zuwachs von 5,07 Prozentpunkten ist der stärkste der Neos in der Bundeshauptstadt. Zweitbestes Neos-Resultat gab es in Währing mit 14,21 Prozent.

Die Liste Jetzt erreichte wienweit ihr bestes Ergebnis im 7. Bezirk: 4,95 Prozent– das ist stärker als das bundesweite Ergebnis.

Die Bierpartei war in der Donaustadt am erfolgreichsten – mit 0,88 Prozent der Wählerstimmen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.