Politik | Inland
31.05.2018

Welt-Nichtrauchertag: Raucher gegen Nichtraucher im Netz

Heinz-Christian Strache und das Don't smoke - Volksbegehren polarisierten die Österreicher

Alles neu macht der Mai – nur nicht für Österreichs Raucher. Sie dürfen weiter in der Gastronomie rauchen, da die Gesetzesnovelle zum Nichtraucherschutz nicht wie geplant per 1. Mai in Kraft getreten ist. Was die ÖVP-FPÖ-Koalition möglich gemacht hat, ruft seit Wochen Regierungs- und Rauchgegner auf den Plan, wie eine Online-Analyse von BG-thinktank ergibt: Dabei wurde die öffentlich zugängliche Kommunikation im österreichischen Netz erfasst und ausgewertet. Von News über Blogs bis hin zu Social Media wird die Diskussion zum Thema Rauchen von politischen Akteuren geprägt.

 

Wenig überraschend steht Heinz-Christian Strache in seiner Doppelrolle als Vizekanzler und bekennender Raucher im Mittelpunkt der Berichterstattung und User-Diskussionen. Für hitzige Online-Debatten sorgte die Missachtung des Rauchverbots von Strache in einem Festzelt am 1. Mai. Wie so oft in politischen Diskussionen werden andere aktuelle Themen, wie beispielsweise das CETA-Abkommen oder der 12-Stunden-Arbeitstag, von den Usern mit dem Thema Rauchverbot verknüpft. Um den Überblick zum Thema Rauchen und Rauchverbot zu behalten und in die laufende Diskussion einzusteigen, empfehlen sich die Hashtags #dontsmoke und #Rauchverbot. Die gesamte User-Diskussion bewegt sich zwischen den Polen Eigenverantwortung und Fremdbestimmung. Gegner des Rauchverbots halten die Selbstbestimmung hoch und relativieren die Gefahren des Rauchens durch den Vergleich mit anderen „Alltagssünden“ wie Alkohol oder Fast Food. Die Befürworter des Verbots stellen hingegen den Schutz der Nichtraucher in den Vordergrund. Besonders emotional wird dabei das Passivrauchen in Gegenwart von Kindern und Gastronomiepersonal diskutiert. Neben den online ausgetragenen Meinungsverschiedenheiten belegen die 591.146 Unterstützungserklärungen des „Don’t Smoke“-Volksbegehrens die Relevanz des Themas für die österreichische Bevölkerung.