© APA/HERBERT NEUBAUER

Politik Inland
06/25/2021

Vor SPÖ-Parteitag: Wer folgt Heinisch-Hosek an der Spitze der Bundesfrauenorganisation?

Die Niederösterreicherin gibt das Amt ab, Wienerin Ngosso gilt als Außenseiterin.

von Christian Böhmer

Ehe sich SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner in der Messe Wien am Samstag der Wiederwahl stellt – sie wurde 2018 mit 97,8 Prozent als erste Frau an die Spitze der Partei gewählt – müssen die Sozialdemokraten über eine andere Frau abstimmen: Gabriele Heinisch-Hosek, seit 2009 SPÖ-Frauenvorsitzende, tritt ab. Und die Wahl ihre Nachfolgerin hat das Potenzial zur Kampfabstimmung.

Der Grund: Neben der aus Oberösterreich stammenden Nationalratsabgeordneten Eva-Maria Holzleitner (28) – sie wurde von Heinisch-Hosek im Alleingang vorgeschlagen – und Elvira Schmidt (50) aus Niederösterreich will es eine Wienerin wissen: Die gebürtige Kongolesin Mireille Ngosso (41), seit 2020 im Wiener Landtag, möchte weg vom "sehr bürgerlichen, weißen Feminismus", wie sie jüngst im KURIER-Interview wissen ließ. "Wir müssen wieder eine Bewegung werden, in der sich jede Frau vertreten fühlt, damit wir auch wieder die nötige Schlagkraft haben, um unsere Forderungen umzusetzen."

Die Medizinerin und "Black-Lives-Matter"-Aktivistin hat laut KURIER-Recherchen nur geringe Chancen. Ihre Kandidatur war mit der Landespartei nicht akkordiert. "Sie zieht das ganz alleine durch", heißt es in der Wiener SPÖ.

Mehr noch: Wiens SPÖ-Frauen haben Heinisch-Hosek lange vor Ngossos Entscheidung zugesichert, dass sie Holzleitner unterstützen wollen.

In der Partei rechnet man daher mit einer engen Stichwahl zwischen Holzleitner und Schmidt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.