Politik | Inland
28.10.2018

Termine abgesagt: Van der Bellen erkrankt

Das Staatsoberhaupt sagte seine Termine und Treffen der kommenden Tage ab. Er hat eine fiebrige Verkühlung.

Bundespräsident Alexander Van der Bellen kann aufgrund einer Erkrankung weder an der Kranzniederlegung in der Bundespräsidentengruft noch an der Sub-auspiciis-Promotion an der Johannes Kepler Universität Linz morgen, Montag, teilnehmen. Laut Pressesprecherin laboriert das Staatsoberhaupt an einer fiebrigen Verkühlung.

Darüber hinaus wurde ein trilaterales Treffen am Dienstag mit Rumäniens Präsident Klaus Iohannis und Bulgariens Präsident Valentin Radev abgesagt. Zudem ist ihm auch die Teilnahme an der Diskussion ""Coming Together - Europe at the Crossroads" am Dienstagabend im IWM nicht möglich.