© Getty Images/iStockphoto/FangXiaNuo/iStockphoto

Politik Inland
04/06/2020

Sport und Kultur: Vorhang bleibt zu

Veranstaltungen dürfen weiterhin nicht stattfinden - das gilt vorerst bis Ende Juni.

von Philipp Albrechtsberger, Georg Leyrer

Auf das Live-Erlebnis in Sport und Kultur muss Österreich noch ein bisschen länger warten. Das Veranstaltungsverbot gilt bis vorerst Ende Juni.

Am 19. April hätte in Wien der City-Marathon stattfinden sollen, das größte Sportereignis des Landes wurde ebenso ersatzlos gestrichen wie das Laufevent in Salzburg (17. Mai). Zumindest aufgeschoben ist der für 27. Juni geplante Start der Österreich-Radrundfahrt.

Was das Veranstaltungsverbot für den Fußball bedeutet (Geisterspiele?), muss noch geklärt werden. So könnte das erste Massenereignis das Formel-1-Rennen in Spielberg werden. Ob der 5. Juli jedoch hält, hängt auch mit den Plänen der Rennserie zusammen.

Saisonschluss in der Kultur

In der Kultur ist vorzeitiger Saisonschluss für die Opernhäuser und Bühnen des Landes. Es entfallen die für den Mai geplanten Wiener Festwochen und Salzburger Pfingstfestspiele. Und für das 100-Jahr-Jubiläum der Salzburger Festspiele (ab 18. Juli) wird es immer enger.

Auch der Rockzirkus-Kalender hat heuer große Lücken: Das größte Festival des Landes, das Nova Rock (10. bis 13. Juni), ist abgesagt. Ebenso Konzerte im Happel-Stadion (Guns N’ Roses, Green Day).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.