SPÖ bewarb in ganz Österreich den "Plan A" von Kanzler Kern.

© /SpÖ Bundespartei

Rote Kampagne
03/06/2017

SP-Werbetour: "Ist schon wieder Wahlkampf?"

Kern-Programm: Vier Wochen lang wurde der "Plan A" beworben, nun kommt bald der "Plan E".

von Maria Kern

"Wollen Sie einen Plan A?", fragt eine Dame in einer roten Jacke die Passanten, die in Wien-Liesing gerade zu einem Bus eilen. Zum Werbe-Folder wird den Vorbeieilenden noch ein Säckchen Gummibärchen in die Hände gedrückt. "Ist schon wieder Wahlkampf?", fragen sich da einige Bürger, während sie die Naschsachen in den Mund schieben und einen Blick auf die Broschüre werfen.

Gewählt wird – vorerst – nicht. Es handelt sich eher um eine Art Zwischenwahlkampf der SPÖ, auch wenn das die Roten selbst so nie ausdrücken würden.

45.000 Pläne verteilt

Faktum ist jedenfalls, dass einen Monat lang rote Funktionäre mit zwei Klein-Bussen durch ganz Österreich getourt sind, um in allen Bundesländern den "Plan A" von SPÖ-Chef und Bundeskanzler Christian Kern zu bewerben bzw. unter die Leute zu bringen. 10.000 Bus-Kilometer haben die Genossen dafür zurückgelegt.

Die Bürger sollten über jenes Grundsatzprogramm informiert werden, das der rote Frontmann im Jänner in Wels präsentiert hat. Es geht darin u. a. um Arbeit, Bildung, Integration, Gesundheit.

45.000 Menschen wurden im Februar laut SPÖ persönlich über den "Plan A" informiert. "Allein 39.000-mal wurde der Plan A auch noch im Internet heruntergeladen", freut sich Bundesgeschäftsführer Georg Niedermühlbichler.

Im Zuge der roten Promotiontour fanden auch Diskussionsveranstaltungen mit dem Kanzler statt. Zwei stehen noch auf dem Programm. Am 15. März tritt Kern in Innsbruck auf, am 20. März in Wien.

Nächste Phase eingeleitet

Im März läuft laut Niedermühlbichler auch "die nächste Phase" nach der Österreich-Tour an. Via Internet will die SPÖ Interessierte einladen, den "Plan A" weiterzuentwickeln (worauf-warten-at). Man wolle über jene Themen diskutieren, die noch nicht ausreichend behandelt worden seien, etwa die Pensionen, Medien, Behindertenpolitik etc., erläutert der Partei-Manager. Parallel dazu wird unter Federführung von Minister Jörg Leichtfried und Altkanzler Franz Vranitzky an einem Plan für Europa, also am "Plan E" gearbeitet. Den will SPÖ-Chef Kern in wenigen Wochen der Öffentlichkeit vorstellen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.