APA12158478 - 03042013 - SALZBURG - ÖSTERREICH: ZU APA-TEXT II - Die entlassene Leiterin des Budgetreferates, Monika Rathgeber am Mittwoch, 3. April 2013, beim Untersuchungsausschuss des Salzburger Landtags zur Klärung des Salzburger Finanzskandals. APA-FOTO: GINDL

© APA/GINDL

Spekulation
07/09/2013

Salzburger Finanzskandal: Gutachter soll prüfen

Ein Wertpapierexperte wurde mit einer Expertise zum Spekulationsskandal um Monika Rathgeber beauftragt.

von Kid Möchel

Finanzskandal.Im Ermittlungsverfahren rund um die 418 Millionen Euro schwere Swap-Affäre der Stadt Linz und der Bawag hat der Sachverständige Christian Imo bereits ein brisantes Gutachten abgeliefert. Jetzt hat die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) den deutschen Wertpapierexperten mit einer Expertise zum Salzburger Spekulationsskandal um die frühere Landes-Finanzjongleurin Monika Rathgeber beauftragt. Rathgeber steht im Verdacht der Untreue, ihr ehemaliger Vorgesetzter Eduard Paulus und ihr Ex-Mitarbeiter Christian M. werden der Beihilfe bezichtigt. Sie bestreiten die Vorwürfe. Oberstaatsanwältin Eva Habicher gibt Imo vorerst fünf Monate Zeit, um jenen Schaden festzustellen, der dem Land Salzburg durch den mutmaßlichen Befugnismissbrauch Rathgebers bei Finanzveranlagungen entstanden sein soll.

Drei Prüfaufträge

Erstens muss er prüfen, ob dem Land Salzburg durch die Übernahme der verlustreichen Spekulationsgeschäfte der Stadt Salzburg ein Vermögensnachteil erwachsen ist, und ob eine Übertragung eines derartigen Wett-Portfolios „ohne schriftliche Vereinbarung und ohne Verrechnung einer Gegenleistung üblich ist“. Zweitens muss Imo zwei riskante Zinswetten in zweistelliger Millionenhöhe durchleuchten, die Rathgeber im Vorjahr abgeschlossen hat – entgegen bestehender Dienstanweisungen. Laut WKStA soll sich im Zuge der Ermittlungen Anfang Juni auch herausgestellt haben, dass „zwischen Mai und Juli 2012 noch weitere Zinswetten abgeschlossen wurden“, die bisher nicht bekannt waren. Drittens muss der Fachmann klären, ob die Finanzmanagerin überhaupt ermächtigt war, Sonderveranlagungen in Form von riskanten Firmenbeteiligungen einzugehen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.