Politik | Inland
22.05.2017

Neues Team um Kurz: Köstinger wird Generalsekretärin

Umbau der Volkspartei beginnt: ÖVP leistet sich jetzt mit Axel Melchior einen eigenen Geschäftsführer, Werner Amon wird als Generalsekretär von EU-Abgeordneter Elisabeth Köstinger abgelöst.

(*Update: Elisabeth Köstinger wird Generalsekretärin*)

Eine Woche, nachdem Sebastian Kurz als Chef der "neuen Volkspartei" designiert wurde, beginnt der Umbau des ÖVP-Teams:

Axel Melchior, einer der engsten Vertrauten von Kurz, wird Geschäftsführer, wie dem KURIER am Montag aus ÖVP-Parteizentrale bestätigt wird. Elisabeth Köstinger, EU-Abgeordnete, soll neue Generalsekretärin werden.

Melchior, 35, ist derzeit stellvertretender Kabinettsleiter im Außenministerium. Er kommt aus der Jungen ÖVP, war dort von 2010 bis 2013 Generalsekretär. Der Posten wird für ihn geschaffen, seit September 2016 wirkte Werner Amon als Generalsekretär alleine.

Köstinger, 38, soll Amon jetzt ablösen. Am Montagvormittag hieß es noch, dass er bleibt und neben Melchior weiterhin für die Außenvertretung der Partei zuständig sein soll.

Die Kärntnerin zählt - wie Melchior - zum innersten Kreis des Kurz-Netzwerks, sie ist stellvertretende Parteiobfrau und Vizevorsitzende der Politischen Akademie der ÖVP. Da sie aus dem Bauernbund kommt und sich auf EU-Ebene für Agrarpolitik engagiert, wurde sie zunächst als neue Landwirtschaftsministerin gehandelt.

Melchior als Stratege

Melchior wird vor allem strategische Fragen, die inhaltliche Abstimmung und Vernetzung mit den Landesparteien übernehmen. "Er wird dafür sorgen, dass die thematischen Schwerpunkte von Sebastian Kurz auch in die Praxis umgesetzt werden", erklärt ein Insider dem KURIER.

Während Parteistratege Axel Melchior also intern die Linie festlegt, soll die neue Generalsekretärin die ÖVP vor allem nach außen repräsentieren - so der Plan. Die Feinabstimmung folgt noch.

Im Kleinen begann der Umbau schon vergangene Woche: da wurde Stefan Schnöll, bisher JVP-Generalsekretär, zum neuen Obmann designiert. Ein Posten, die Sebastian Kurz seit 2009 innehatte.

Bis August sollte außerdem die neue Liste der Kandidaten für den Nationalrat feststehen. Am 15. Oktober wird gewählt.