© APA - Austria Presse Agentur

Politik Inland
11/24/2019

Nach Steiermark-Wahl: Wiener SPÖ hofft auf Landeshauptmann-Effekt

"Es setzt sich der Trend fort, dass die Landeshauptleute in den Bundesländern bestätigt werden".

Die Wiener ÖVP kann sich wieder über den Wahlerfolg ihrer Parteifreunde in einem Bundesland freuen - dieses Mal in der Steiermark. "Eindrucksvolles Ergebnis, großartiger Erfolg und klarer Wählerauftrag", brachte es Landesparteichef Gernot Blümel in einer Aussendung auf den Punkt. Die SPÖ ist vom Ergebnis in der grünen Mark nicht überrascht, kann diesem aber auch etwas Positives abgewinnen.

"Ein erwartbares Ergebnis. Es setzt sich der Trend fort, dass die Landeshauptleute in den Bundesländern bestätigt werden", teilte ein Sprecher der Wiener SPÖ der APA mit. Dies lässt die Roten für die Wien-Wahl 2020 hoffen: "Wir werden nächstes Jahr alles daran setzen, dass auch in Wien die Bürgermeister-Partei gestärkt aus der Wahl hervor geht."

"Alles andere als erfreulich"

Ernüchtert über den Absturz der FPÖ in der Steiermark zeigten sich die blauen Kollegen in Wien. "Das ist alles andere als erfreulich", stellte Landesparteisekretär Michael Stumpf im APA-Gespräch fest. "Das ist ein Negativtrend, den es zu stoppen gilt." Wie das geschehen soll? "Das ist eine Frage von intensiven Beratungen. Da müssen sich viele Köpfe zusammentun. Das ist keine Einzelentscheidung."

Nervös will die FPÖ aber mit Blick auf die sich nähernde Wien-Wahl nicht werden, wie Stumpf versicherte: "Wir bewerten die gesamte Situation nüchtern und mit einem klaren Kopf." Er kündigte an, dass man in Wien einen "sehr selbstständigen und selbstbewussten" Wahlkampf führen werde.

Freude herrschte hingegen bei den Wiener Grünen über den Wahlerfolg der Kollegen in der Steiermark. "Mit diesem erstmalig zweistelligen Votum wurde den Grünen deutlich das Vertrauen ausgesprochen und die Zukunftsthemen Klima- und Umweltschutz, soziale Gerechtigkeit, Transparenz und Kontrolle wurden massiv gestärkt", teilte Vizebürgermeisterin Birgit Hebein der APA mit.

Sehr zufrieden mit dem Ergebnis der steirischen Parteikollegen sind auch die Wiener NEOS. "Wir NEOS hatten 2019 vier große Wahlen zu schlagen und haben viermal ein deutliches Plus erreicht", lobte Klubchef Christoph Wiederkehr in einem Statement gegenüber der APA.

banner_wahl_steiermark.png
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.