© APA/ROLAND SCHLAGER

Politik Inland
12/02/2021

Mitterlehner: "Kurz ist über sich selbst gestolpert"

Vieles sei Inszenierung geblieben, erklärte der Amtsvorgänger von Sebastian Kurz als Parteichef.

von Katharina Salzer

Reaktionen auf den Rücktritt von Sebastian Kurz gab es viele. Reinhold Mitterlehner, der von Kurz demontierte Amtsvorgänger an der ÖVP-Spitze, kommentierte den Abgang des Parteichefs weniger freundlich als andere. “Ich erkenne darin einen logischen Schritt. Kurz hat nach reiflicher Überlegung zur Kenntnis nehmen müssen, dass er mittelfristig die ÖVP in keine Wahl führen kann. Und er hat zur Kenntnis nehmen müssen, dass er mit jedem Tag länger im Amt der Partei schadet", meinte er gegenüber der Tiroler Tageszeitung. Und: “Wenn Anspruch und Wirklichkeit so auseinanderdriften wie eben unter der türkisen Kurz-ÖVP, ist auf Dauer keine glaubwürdige Politik umzusetzen." Vieles sei Inszenierung geblieben, sagte er in der ZiB2.

Hier sprach Mitterlehner auch darüber, dass Kurz über sich selbst gestolpert sei. Die Geschichte von der "Jagdgesellschaft" stimme seiner Ansicht nach nicht, so Mitterlehner. Kurz erklärte am Donnerstagvormittag bei seinem Pressestatement er habe immer das Gefühl gehabt, "gejagt zu werden".

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.