© APA/HERBERT PFARRHOFER

Faktometer
07/10/2013

Claudia Schmied im Faktencheck

Claudia Schmieds Aussagen auf dem Prüfstand - wie wahr sind die Wahlkampf-Aussagen des SP-Unterrichtsministerin?

Claudia Schmied wird sich wohl bis zum Ende ihrer Amtszeit mit der Lehrergewerkschaft herummühen, egal wann diese Amtszeit zu Ende geht. Das Großprojekt Lehrerdienstrecht droht wieder einmal zu scheitern. Schmied wirkt mittlerweile eher fatalistisch. Dabei hat sie doch einiges umsetzen können, etwa die Etablierung der Zentralmatura, die neue Lehrerausbildung und den Ausbau der Ganztagesschulen. Ob die Umbenennung der Hauptschulen in neue Mittelschulen (plus besserer Ressourcen) tatsächlich den Weg zur Gesamtschule einleitet, wird sich wohl erst in einigen Jahren herausstellen.

Als Kulturministerin schrieb sich Schmied auf die Fahnen, trotz Krise das Budget einigermaßen stabil gehalten zu haben. Jugendliche dürfen gratis in die Bundesmuseen. Was die Bestellung von Kulturmanagern angeht, setzte sie bei ihren Erfindungen Dominique Meyer und Franz Welser-Möst (Staatsoper) ebenso auf Kontinuität wie an der Burg (Mathias Hartmann). Nach Sabine Haag im KHM vertraute Schmied auch im "mumok" mit Karola Kraus bei der Neubesetzung auf eine Frau.

Claudia Schmied im Faktencheck

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.