Politik | Inland
18.12.2017

Keine Liste Pilz für Niederösterreich, Salzburg, Tirol und Kärnten

Neue Parlamentsliste will aber bei EU-Wahl und WienerLandtagswahl an den Start gehen

Die Liste Pilz wird bei den kommenden vier Landtagswahlen in Niederösterreich, Salzburg, Tirol und Kärnten nicht antreten. Dies kündigte Liste Pilz-Klubobmann Peter Kolba gegenüber der "Kleinen Zeitung" an. Sehr wohl werde man aber bei der Wahl zum EU-Parlament 2019 sowie bei der Wiener Landtagswahl 2020 an den Start gehen.

Die Liste Pilz werde bei den vier Landtagswahlen 2018 nicht antreten, weil man gerade dabei sei, eine Bewegung aus dem Boden zu stampfen, außerdem müssten zuerst die Klubstrukturen aufgebaut werden, erklärte Liste Pilz-Klubobmann Peter Kolba am Montag im Rahmen einer Pressekonferenz zum ÖVP-FPÖ-Regierungsprogramm.

"Bei der übernächsten Landtagswahl in Niederösterreich werden wir antreten, das kann ich versprechen", so Kolba. Endgültig entschieden sei das Nichtantreten 2018 in Niederösterreich, in Salzburg, Tirol und Kärnten werde es ebenfalls "wohl so sein".

Im neuen Jahr will sich die Oppositionspartei programmatisch weiterentwickeln, danach soll auch der Name Liste Pilz geändert werden, wie Kolba sagte. Dies sei mit Peter Pilz von Anfang an abgesprochen gewesen.