© ÖGK /Katharina Gossow

Politik Inland
12/21/2021

Impfgegner-Mediziner: Kasse sorgt sich um guten Ruf der Ärzte

ÖGK-Chef Bernhard Wurzer bricht eine Lanze für die Vertragsärzte: "99 Prozent arbeiten hochseriös."

von Christian Böhmer

Bernhard Wurzer, Generaldirektor der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) hat eine Sorge: Eine kleine Gruppe von ausnehmend umstrittenen Ärzten bekommt überproportional viel Aufmerksamkeit und schadet so dem Ansehen des Gesundheitssystems und der Ärzteschaft.

"Wir sprechen derzeit viel über Ärzte, die Impfzertifikate fälschen, die Schutz-Impfungen verteufeln oder die nicht ‚state-of-the art‘ arbeiten", sagt Wurzer zum KURIER.

"Tatsächlich handelt es sich aber um eine Handvoll an Personen und die absolute Ausnahme. 99 Prozent unserer Ärzte leisten großartige Arbeit, sie arbeiten evidenz-basiert, orientieren sich an der Wissenschaft und sind hochseriös. Darauf gilt es jetzt vermehrt hinzuweisen: Man kann und soll den Vertragsärzten vertrauen."

Neuland für die Kasse

Tatsächlich hat die Gesundheitskasse mit der Covid-Krise Neuland betreten. Denn niedergelassene Ärzte sind formalrechtlich Unternehmer und Vertragspartner der ÖGK, was bedeutet: Die ÖGK kann ihnen nicht wie Mitarbeitern vorschreiben, was sie zu tun haben.

"Ich kann einen Arzt nicht zwingen, alle Behandlungsmethoden anzubieten, und ich kann ihn auch nicht verpflichten, Patienten zu impfen."

Sehr wohl seien Ärzte aber an Berufsrecht und -ethik gebunden. "Und sie sind verpflichtet, ihre Patienten seriös und nach dem Stand der Wissenschaft zu informieren." Sollte dies im Einzelfall nicht passieren, würden Ärztekammer und ÖGK dem nachgehen. "Aber die Masse der Vertragsärzte ist hochseriös", sagt Wurzer.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.