Norbert Hofer am Donnerstag

© APA/HERBERT NEUBAUER

Politik Inland
12/13/2019

FPÖ-Krise: Drittes Lager hantelt sich von Spaltung zu Spaltung

Neue Partei: Ungeklärte Vorwürfe aus der Spesen-Affäre könnten Straches Comeback 2020 vereiteln.

von Johanna Hager, Josef Gebhard

"Liebe ist der Weg", postet Heinz-Christian Strache am Donnerstag auf Facebook. Was wie ein Hohn klingt, hatten doch kurz davor drei seiner blauen Mitstreiter der Wiener FPÖ den Rücken gekehrt. Postwendend wurde das Trio von ehemaligen Parteikollegen auf sozialen Medien wüst beschimpft.

"Spaltung ist der Weg", wäre denn auch ein weit besseres Motto für das sogenannte Dritte Lager, wie ein kurzer Blick in seine Geschichte bestätigt. Es erlebt nun die bereits dritte größere Absetzbewegung innerhalb eines Vierteljahrhunderts: 1993 spaltete sich Heide Schmidt mit dem Liberalen Forum (LIF) wegen des scharfen Anti-Ausländer-Kurses des damaligen Parteichefs Jörg Haider ab. 2005 gab dieser selbst den Sprengmeister – Ergebnis war das Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ).