Politik | Inland
17.05.2017

Burgenland: Doskozil wird SPÖ-Spitzenkandidat

Der Verteidigungsminister wird die Landesliste der SPÖ bei der Nationalratswahl anführen. Bei der FPÖ wird dies voraussichtlich Norbert Hofer sein.

Der derzeitige Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil (SPÖ) soll bei der kommenden Nationalratswahl die SPÖ-Landesliste im Burgenland anführen. Dies teilte SPÖ-Klubobmann Robert Hergovich am Mittwoch in Eisenstadt mit. Seitens der FPÖ Burgenland werde voraussichtlich der Dritte Nationalratspräsident Norbert Hofer Spitzenkandidat sein, hieß es von Klubobmann Geza Molnar.

Doskozil soll beim Landesparteirat zum Spitzenkandidaten gewählt werden, so Hergovich. Der burgenländische Minister werde sowohl den Wahlkreis Süd als auch die Landesliste anführen. Es sei davon auszugehen, dass er ein "ordentliches Ergebnis" erreichen und auch der nächsten Bundesregierung angehören werde. Doskozil habe einen "tollen Job" gemacht und verfüge über "enorme Beliebtheitswerte und Zustimmung in der Bevölkerung".

Molnar hielt fest, dass bei einer Landesparteivorstandssitzung am Mittwochabend der Zeitplan festgelegt werde. Es sei jedoch davon auszugehen, dass Hofer Spitzenkandidat werde.

Plädoyer für Rot-blau im Bund

Beide Klubobmänner plädierten für eine rot-blaue Koalition auf Bundesebene. Er würde jedem empfehlen, den Blick aufs Burgenland zu werfen, sagte Hergovich. Hier werde nicht gestritten, sondern gearbeitet. "Wir wären uns einig", stellte der SPÖ-Klubchef fest.